1978429

Passagierflugzeuge offen für Cyber-Attacken

06.08.2014 | 05:14 Uhr |

Ein Sicherheitsforscher ist der Meinung, dass sich Kriminelle über WiFi im Flugzeug Zugriff auf die Satelliten-Kommunikation verschaffen könnten.

Erst kürzlich gaben einige Airlines die Nutzung von Smartphones und Tablets auch während Start und Landung frei. Nach Ansicht des Sicherheitsforschers Ruben Santamarta droht den Fluglinien jedoch eine andere Gefahr: Über WiFi sei es möglich, sich in die Satelliten-Kommunikation der Flugzeuge einzuklinken.

Auf der Sicherheitskonferenz Black Hat will der zu IOActive gehörende Experte seine Erkenntnisse im Detail offenlegen. Durch Reverse Engineering sei es Santamarta möglich gewesen, mit spezieller Software auf die in vielen Flugzeugen verwendete Hardware von Cobham Plc, Harris Corp, EchoStar Corp's Hughes Network Systems, Iridium Communications Inc und Japan Radio Co Ltd. zuzugreifen.

Aeromobil: Der Prototyp eines fliegenden Autos

Theoretisch sei es nach Ansicht des Experten möglich, sich über das WiFi im Flugzeug in die Satelliten-Kommunikation einzuklinken. Dies wiederum könnte die Navigation der Piloten oder das Sicherheitssystem stören.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1978429