51608

Digitaler Bilderrahmen zeigt Handy-Fotos an

06.03.2008 | 12:00 Uhr |

Der Hersteller von mobilen Anwendungen Parrot hat auf der CeBIT den digitalen Bilderrahmen DF7700 vorgestellt, der sich per Handy mit neuen Bildern füttern lässt.

Digitale Bilderrahmen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Der Clou am neuen Parrot DF7700: Über eine integrierte SIM-Karte inklusive dazugehöriger Telefonnummer kann der Bilderrahmen Fotos via MMS empfangen und darstellen.

Der LC-Display besitzt eine Auflösung von 720 x 480 Pixel und führt Bilder mit 262.144 Farben auf einer 7-Zoll-Anzeigefläche vor. Herstellerangaben zufolge soll dadurch eine Bildwiedergabe mit bestechenden Kontrasten zustande kommen. Der eingebaute Lichtsensor regelt automatisch die Bildschirmbeleuchtung. Ungeachtet der jeweiligen Bildgröße passt der Rahmen die Fotos an die Maße des Displays an. Der Nutzer kann das Gerät je nach Motiv wahlweise horizontal oder vertikal aufstellen.

Die interne Speicherkapazität des Bilderrahmens fasst bis zu 500 Bilder - optional als JPEG oder GIF. Alternativ lädt der Anwender Bilder über einen SD/MMC-Steckkartenplatz direkt von der Digitalkamera oder via USB-Anschluss vom PC auf den Display. Eine Zeitautomatik schaltet den Bilderrahmen automatisch ein und aus und spart somit Strom.

Inklusive Außenrahmen misst der DF7700 222 x 176 x 22,5 Millimeter und bringt 720 Gramm auf die Waage. Der Preis sowie das Erscheinungsdatum für Deutschland stehen bislang noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
51608