13.12.2012, 13:37

Malte Jeschke

Panasonic Toughbook CF-AX2

Robustes Ultrabook mit Tablet-Modus

Panasonic Toughbook CF-AX2 ©Panasonic

Panasonic hat mit dem Toughbook CF-AX2 ein Ultrabook vorgestellt, dessen touchfähiger Bildschirm sich so umklappen lässt, dass man das Gerät als Tablet nutzen kann. Als Betriebssystem kommt auf dem 1,15 kg leichten Gerät Windows 8 Pro zum Einsatz.
Außendienstmitarbeiter wie Führungskräfte möchte Panasonic mit dem robusten Ultrabook ansprechen. Das Toughbook CF-AX2 soll Stürze aus bis zu 76 cm Höhe überstehen und eine Druckleistung von 100 kg/f auf dem Displaygehäuse vertragen. Apropos Display, das 11,6-Zoll-Display arbeitet mit einer Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten. Um die Ansteuerung kümmert sich Intels HD Graphics 4000. Die Verbindung zwischen Chassis und Display nennt Panasonic 360-Grad-Flip-Over-Gelenk. Dies erlaubt es dem Anwender das Ultrabook in einem Tablet-Modus zu betreiben.
Für die Rechenleistung ist ein Intel Core i5-3427U vPro zuständig, diesem stehen 4 GByte DDR3-SDRAM zur Seite. Als Massenspeicher kommt eine 128-GByte-SSD zum Einsatz. In Sachen Akkulaufzeit spricht Panasonic von einer Dauer von bis zu acht Stunden.
Laut Datenblatt bringt das Panasonic Toughbook CF-AX2 zirka 1,15 kg auf die Waage. Die Abmessungen liegen bei 288 mm x 194 mm x 18 mm.
Peripherie lässt sich über zwei USB-3.0-Ports anbinden. Externe Anzeigeeinheiten finden über Mini-D-Sub oder HDMI Anschluss. Das robuste Ultrabook bringt zudem einen Ethernet-Port mit. Ab Werk ist zudem ein SD-XC-Card-Reader an Bord.
Im WLAN funkt das Toughbook CF-AX2 mit Hilfe von Intels Centrino Advanced-N 6235 gemäß 802.11a/b/g/n. Eine mobile Breitband-Lösung wird es als Option geben. Zudem kommuniziert das Notebook drahtlos per Bluetooth 4.0.
In Sachen Sicherheit hat das Ultrabook Intels vPro-Technologie an Bord, ebenso wie ein TPM-Modul. Als Option wird es zu einem späteren Zeitpunkt voraussichtlich eine Version mit drahtlosem Smartcard-Reader geben.
Laut Panasonic wird das Toughbook CF-AX2 ab Ende Januar 2013 in Europa verfügbar sein. Der Preis für die Standardkonfiguration soll bei 2132 Euro liegen. (mje/tecChannel)
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1650781
Content Management by InterRed