208900

Panasonic macht Camcorder wasserdicht

Mit dem SDR-SW20 können Wassertiefen von bis zu 1,5 Metern erkundet werden.

Mit dem SDR-SW20, SDR-S9 und SDR-S7 stellt Panasonic weiter Camcorder vor, die SD-Karten als Speichermedium nutzen. Aufgenommen werden die Videos in MPEG2-Qualität. Dabei beherrscht das 16:9-Format die Szenerie. Die SD-Camcorder sind mit einem optischen 10-fach-Zoom ausgestattet und verfügen über einen elektronischen Bildstabilisator. Der SW20 ist bis zu einer Tiefe von 1,5 Metern wasserdicht und sogar in Salzwasser in seinem Element. Der SDR-S9 tritt die direkte Nachfolge des SDR-S10 an und ist wie er spritzwasser- und stoßgeschützt.

Die Modelle SDR-SW20 und SDR-S7 verfügen über eine Quick-Start-Funktion, durch die sie nach nur 0,6 Sekunden aufnahmebereit sind. Praktisch für Vielreisende ist der World-Timer des SDR-SW20 und des SDR-S7. Die Camcorder-Uhr lässt sich damit beim Wechsel der Zeitzone besonders leicht einstellen. Der SDR-SW20 kommt voraussichtlich im Februar 2008 in den deutschen Handel, gefolgt vom SDR-S7 und SDR-S9 im April 2008. Preise stehen aktuell noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208900