205784

Panasonic kündigt Full-HD-Camcorder an

Die beiden Camcorder HDC-SD5 und HDC-SX5 von Panasonic zeichnen Videos mit voller High-Definition-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf.

Für Filmfreunde von hochauflösenden High-Definition-Videos führt Panasonic ab September die beiden Camcorder HDC-SD5 und HDC-SX5 im Sortiment. Beide Modelle können Filme in Full HD mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten aufnehmen. Ein 3CCD-System soll für leuchtende Farben und ein optischer Bildstabilisator für scharfe Konturen sorgen. Der HDC-SD5 speichert die bewegten Bilder auf SDHC-/ SD-Speicherkarten und fällt noch kompakter als sein Vorgänger aus. Da der Laufwerksmechanismus keine beweglichen Bauteile aufweist, soll er gegen Schockeinwirkungen völlig unempfindlich sein. Der HDC-SX5 kann zusätzlich auch auf DVDs aufzeichnen. Auf einer SDHC-Karte mit 8 Gigabyte passen bis zu 180 Minuten Filmmaterial, auf eine Dual-Layer-DVD finden etwa 60 Minuten Platz.

Der Anwender kann das Aufnahmeformat bei jedem Aufnahmestart in High Definition (AVCHD) oder in Standard Definition (MPEG2) ändern. Praktisch: Per Knopfdruck kopiert der HDC-SX5 Aufnahmen von SDHC/SD Speicherkarte auf eine 8-Zentimeter-DVD. Mittels der Pre-Rec-Funktion behalten beide Modelle ein 3-Sekunden-Video im internen Pufferspeicher und stellen es bei Aufnahmestart voran, sodass der Filmfreund auch nach dem entscheidenden Aufnahmemoment die Schlüsselszene aufzeichnen kann. Die Bildkontrolle erfolgt über das LC-Display, das eine Auflösung von 300.000 Pixeln bei einem Betrachtungswinkel von 170 Grad bietet. Panasonic packt dem HDC-SD5 und HDC-SX5 die Video-Bearbeitungssoftware HD Writer 2.0 bei und empfiehlt einen Preis von jeweils 1.000 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
205784