205348

Panasonic bringt neue Kompaktkameras

Mit der Lumix DMC-FX50 und der DMC-FX07 erweitert Panasonic sein Angebot an kompakten Digitalkameras.

Zwei neue Modelle erweitern die Lumix-FX-Serie von Panasonic . Die DMC-FX50 und die DMC-FX07 sind mit einem Lecia DC Vario-Elmarit-Objektiv ausgestattet, das einen optischen Zoom um den Faktor 3,6 ermöglicht. Für ruhige Bilder sorgt der optische Bildstabilisator OIS, der jetzt durch eine „Intelligent ISO Control" verbessert wurde und eine Maximalempfindlichkeit von bis zu ISO 1.250 erlaubt. Optimale Bildqualität soll der 7,2-Megapixel-CCD im Zusammenspiel mit dem Venus-III-Bildprozessor garantieren.

Neben den Fotos können beide Kameras auch Videos mit einer Auflösung von 848 x 480 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Bei der DMC-FX50 kommt zudem ein extragroßes 7,6-Zentimeter-Display mit 230.000 Bildpunkten zum Einsatz. Beim Schwestermodell FX07 fiel das Display mit 6,35 Zentimetern und 207.000 Pixel Auflösung etwas kleiner aus. Laut Panasonic soll eine Akkuladung für bis zu 300 Bilder ausreichen. Beide Kameras sind zu den neuen SDHC-Speicherkarten kompatibel. Ab September kommen die Kameras für knapp 450 Euro (DMC-FX50) und rund 400 Euro (DMC-FX07) in den Handel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
205348