204196

Panasonic bringt kompakte HD-Camcorder

Mit den neuen AVCHD-Camcordern läutet Panasonic das HDTV-Zeitalter ein – inklusive 5.1-Surroundsound.

Panasonic hat mit dem HDC-SD1 und dem HDC-DX1 zwei neue HD-Camcorder angekündigt, die Filme im 1080i-Format aufnehmen. Während der HDC-SD1 auf SD-Karten als Speichermedium setzt, kommen beim Schwestermodell HDC-DX1 8-Zentimeter-DVDs zum Einsatz. Da der HDC-SD1 keine beweglichen Teile bei der Aufnahme verwendet, sind mit ihm auch bei holprigen Kamerafahrten fehlerfreie Aufzeichnungen möglich. Beide Geräte filmen im AVCHD-Format. Dabei handelt es sich um einen neuen Standard, der speziell für hochauflösende Videos von Camcordern entwickelt wurde. Auf einer 4-GByte-SDHC-Karte haben rund 90 Minuten Film Platz, auf einen kleinen Dual-Layer-DVD-Rohling passen rund 60 Minuten.

Beide Camcorder sind mit 3CCD-Technik, optischem Bildstabilisator und einem Leica Dicomar-Objektiv mit 12fach-Zoom ausgestattet. Fünf integrierte Mikrofone zeichnen beim Videodreh die Umgebungsgeräusche als 5.1-Surround-Tonspur auf. Die Zoomfunktion ist dabei mit dem Ton verknüpft: Wird beispielsweise ein Vogel in einem Baum herangezoomt, findet auch eine akustische Fokussierung statt und das Gezwitscher übertönt andere Geräusche. Panasonic will die beiden Camcorder im März 2007 in den Handel bringen. Preise nannte der Hersteller aber noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204196