143114

Panasonic bringt SD/SDHC-Speicherkarten der Klasse 6

08.01.2007 | 17:11 Uhr |

Professionelle Digitalkameras oder HD-Videokameras verlangen Speicherkarten einiges ab. Insbesondere die Datentransfergeschwindigkeiten sind die Achillesverse vieler Modelle. Speziell für den professionellen Einsatz in hochklassigen Geräten bringt Panasonic in Kürze SD/SDHC-Speicherkarten der Class 6 auf den Markt, die Transfergeschwindigkeiten von bis zu 20 MB/s erlauben.

Panasonic erweitert sein Angebot an SD/SDHC-Speicherkarten und bringt im Februar einige neue Modelle auf den Markt. Bereits erhältliche Versionen werden überarbeitet und damit flotter. Die neuen "Pro Highspeed SD Karten" gibt es mit Kapazitäten von 1 (SD), 2 (SD) und 4 GB (SDHC). Die Datentransferrate beträgt laut Hersteller bis zu 20 MB/s. Damit entspricht diese Serie der Geschwindigkeitsstufe "Class 6" und damit der höchsten, die die SD Card Association festgelegt hat. Um in den Genuss der vollen Leistung dieser Karten zu kommen, sind allerdings SD/SDHC-kompatible Endgeräte nötig, wie zum Beispiel der HDC-SD1 von Panasonic. Im Lauf des Jahres will das Unternehmen auch SDHC-Karten mit 8 und 16 GB auf den Markt bringen. Auf letztere würden damit etwa 4 Stunden HD-Video passen.

Zur Einführung der neuen "Pro Highspeed"-Serie werden auch die bereits erhältlichen Modelle runderneuert. So entspricht die derzeitige SDHC-Karte mit 4 GB noch der Class 2, was einer Datentransferrate von bis zu 5 MB/s entspricht. Dieses Modell wird durch die "RP-SDM04G" ersetzt, die Raten von bis zu 10 MB/s bietet (Class 4). Auch das 2-GB-SD-Modell wird von derzeit Class 2 auf Class 4 gehievt (RP-SDM02G).

Die Pro Highspeed-Karten werden über ein goldfarbenes Etikett verfügen (Ausnahme: das SDHC-Modell mit 4 GB, dieses ist silberfarben), die SD-Karten für den allgemeinen Gebrauch werden laut Panasonic blaue Aufkleber tragen. Preise für die neuen Modelle wurden noch nicht genannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
143114