56012

Panasonic: Recycling für Tonerkartuschen

01.04.2005 | 16:05 Uhr |

Panasonic füllt leere Tonerkartuschen wieder auf.

Besitzer eines Panasonic-Faxes können zukünftig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Sollte das Fax nämlich mit den Tonerkartuschen UG-3313 oder UG-3350 arbeiten, können Sie die leeren Exemplare zum Recycling an Panasonic zurückschicken.

Bereits im Dezember letzten Jahres startete Panasonic mit seinem Recycling-Programm. Nun eröffnet der Hersteller im April ein weiteres Recycling-Zentrum in Newport, Großbritannien, das im Jahr bis zu 30.000 Kartuschen wieder auffüllen soll. So können Anwender aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz und Spanien ihre leeren Tonerkassetten dort loswerden.

Um dies möglichst unkompliziert ablaufen zu lassen, legt Panasonic ein Rücksende-Etikett zu jeder Kartusche. Damit kann der Anwender sie einfach per Post an den Hersteller zurückschicken. Das Porto übernimmt Panasonic. In einigen Ländern - welche das sind, finden Sie in der den Kartuschen beiliegenden Gebrauchsanweisung - steht demnächst sogar ein kostenloser Abholservice zur Verfügung, der die leeren Kartuschen ins Recycling-Zentrum bringt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
56012