19.11.2011, 18:00

Verena Ottmann

Panasonic Lumix DMC-3D1

Erste 3D-Kompaktkamera von Panasonic

Panasonic Lumix DMC-3D1 ©Panasonic

Panasonic bringt mit der Lumix DMC-3D1 seine erste 3D-fähige Kompaktkamera.
Das Gerät ist mit zwei 12,1-Megapixel-CMOS-Sensoren, zwei Bildprozessoren und zwei 4fach-Zoomobjektiven ausgestattet, die eine Brennweite von jeweils 25 bis 100 Millimetern liefern. Dank dieser doppelten Ausführung von Sensor, Prozessor und Objektiv kann die Kamera stereoskopische Fotos im MPO-Format fertigen.
Es lassen sich mit der Panasonic Lumix DMC-3D1 aber auch zwei separate Aufnahmen mit unterschiedlicher Brennweite aufzeichnen. Für den Wechsel zwischen 2D und 3D gibt’s einen Schalter an der Kamera. Das Panasonic-Modell nimmt Full-HD-Videos mit 1920 x 1080 Bildpunkten und 25 Vollbilder pro Sekunde – auch in 3D. Der berührungsempfindliche Bildschirm der Panasonic Lumix DMC-3D1 misst 8,9 Zentimeter in der Diagonale (3,5 Zoll).
Herstellerangaben: optischer Bildstabilisator / 460 000 Pixel Bildschirmauflösung / HDMI / 70 MB interner Speicher / Preis: 499 Euro www.panasonic.de
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1174884
Content Management by InterRed