1297680

PalmSource kooperiert mit MontaVista: ein kleiner Linux-Riese ?

04.04.2006 | 16:53 Uhr |

PalmSources Akquisition des chinesischen embedded Linux-Distributors China Mobilesoft im Dezember 2004 war ein historischer Schritt und eine Weichenstellung für das Unternehmen, das derzeit eine Menge bittere Pillen - darunter einen Stellenabbau von über 16% - schlucken muss.



Doch der Schritt, den PalmSource heute mit der Bekanntgabe einer Kooperation mit dem kalifornischen Linux-Spezialisten MontaVista im Rahmen des Mobilinux Open Framework Partnerprgamms geht, zeigt noch deutlicher, woher und wohin der Wind weht: nämlich in Richtung Linux.
Im Gegenzug kooperiert MontaVista mit PalmSource im Rahmen dessen Palm Powered Mobile World-Programms, das MontaVista schnellen Zugriff auf Ressourcen bei PalmSource und vor allem ein breites Netzwerk an neuen potenziellen Partnern zusichert. MontaVistas Mobilinux Open Framework ist eine Plattform für Gerätehersteller und Netzbetreiber, das Linux als zentrale Systemkomponente um eine Reihe von Features, darunter Oberflächen und Multimedia-Features, erweitert.

Mit der Zusammenarbeit scheint sich der in der Luft liegende Unmut seitens PalmSource zu manifestieren, der seit dem mittlerweile ziemlich gesicherten Gerücht, Palm werde ein Treo-Smartphone auf Windows Mobile 5.0-Basis herausbringen, noch angeheizt wird.

Mehr Informationen
» Linux: Das System der Wahl für Motorola
» Montavista: Realtime-Kernel auf Linux Kernel 2.6-Basis
» Linux im Aufwind : Global gesehen.
» Montavista und Openwave: Kooperation für Linux

» Channel: Linux

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297680