1250706

Palm und Vodafone arbeiten zusammen

14.07.2006 | 11:17 Uhr |

Um die Verbreitung von Push-E-Mail in Europa zu fördern, haben Palm und Vodafone eine Kooperation geschlossen.

Palm will drahtlose Push-E-Mails in Europa weiter fördern und hat sich deshalb mit dem Mobilfunkprovider Vodafone verbündet. Im Rahmen der Zusammenarbeit ist noch für dieses Jahr ein neues Treo-Smartphone geplant, das mit Microsofts Windows Mobile ausgestattet wird. „Mit einem global operierenden Netzwerkbetreiber wie Vodafone zusammenzuarbeiten, ist ein wichtiger Schritt, um unsere geographische Reichweite auszubauen und mehr europäische Kunden bedienen zu können“, erläutert John Hartnett, Senior Vice President Worldwide Sales und Customer Relations von Palm.

Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens „The Radicati Group“ wird derzeit nur auf knapp zwei Prozent der E-Mail-Postfächer in Unternehmen mobil zugegriffen. Palm, Vodafone und Microsoft wollen daher mit dem neuen Treo-Smartphone in erster Linie Business-Anwender erreichen. Für den Echtzeit-Push-E-Mail-Dienst greift Palm auf das „Messaging and Security Feature Pack“ von Microsoft zurück, das die „Direct Push Technology“ und Sicherheitsfunktionen in Windows Mobile 5.0 integriert. Wann genau und zu welchem Preis das neue Treo-Smartphone erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250706