140748

Palm tauscht kaputte Handhelds um

26.05.2000 | 15:48 Uhr |

Von Palms erstem Farb-Handheld, dem Palm IIIc, sind Modelle mit defektem Gehäuse im Umlauf. Nachdem Palm anfangs 100 Dollar für die Reparatur verlangte und damit eine Flut von Beschwerden auslöste, lenkt das Unternehmen jetzt ein und tauscht die Rechner kostenlos aus.

Im Februar hat Palm seinen erste Handheld-Rechner mit Farb-Display auf den Markt gebracht. Schon nach kurzer Zeit bemerkten die Käufer des 449 Dollar teuren Palm IIIc einen Riss in der Rückseite des Gehäuses. Nachdem sich die Beschwerden häufen, dass Palm für die Reparatur 100 Dollar verlangt, sollen jetzt alle betroffenen Geräte kostenlos ausgetauscht werden. Eine Sprecherin betonte aber, das Problem komme nur "sehr sehr selten" vor.

Anscheinend handelt es sich um ein Material-Problem. Auf der Rückseite des Gerätes entsteht nach einiger Zeit ein kurzer Riss im Gehäuse. Der Handheld-Rechner mit Farb-Display hat ein weitaus dünneres Gehäuse als die anderen Palm-Modelle. (PC-WELT, 26.05.2000, pk)

Farbfehler in Jornada-Handhelds (PC-WELT Online, 24.5.2000)

Zur CeBIT: Palm mit Farb-Display (PC-WELT Online, 22.2.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
140748