85860

Neues Smartphone und ein Netbook mit WebOS

Palm macht Ernst. Noch bevor mit dem Pre das erste Smartphone mit dem neuen WebOS-Betriebssystem in den Handel kommt, verdichten sich die Gerüchte um ein Schwestermodell. Außerdem soll das innovative Netbook-Konzept Foleo neu aufgelegt werden. Wenn sich die Meldungen bewahrheiten, dann wäre es ein vielversprechendes Comeback des schon totgesagten US-Herstellers.

Mit nur 10,6 Millimeter ist das Palm Eos viel dünner als das Pre. Sollten die technischen Daten stimmen, die das Technikblog engadget zu dem Schwestermodell veröffentlicht hat, dann kann sich die Ausstattung trotz der ultrakompakten Maße sehen lassen. Das Handy hat ein Barrendesign und kombiniert einen Touchscreen mit einer Volltastatur. Das Display ist mit 2,6 Zoll und 320x400 Pixel deutlich kleiner als beim Pre, aber dafür muss der Nutzer die Tastatur nicht extra hervorschieben. Wie das Palm Pre bekommt auch das Palm Eos einen Trackball zur Navigation durch die Menüs. Das Handy hat außerdem HSDPA, A-GPS, vier Gigabyte Speicher und eine 2-Megapixel-Kamera. Über WLAN ist bisher nichts bekannt. Erscheinen soll das Eos zunächst exklusiv beim US-amerikanischen Netzbetreiber AT&T.

Ein Analyst des Marktforschungsunternehmens Global Equities Research behauptet außerdem, dass Palm kurz nach dem Marktstart des Pre ein 399 Dollar teures Netbook auf den Markt bingen will. Es würde in die Fußstapfen des Foleo treten. Dieses ambitionierte Notebook-Konzept präsentierte Palm im Mai 2007</A>, stellte die Entwicklung aber schon ein halbes Jahr später, im September 2007, wieder ein. Der neue Mini-Computer soll von ehemaligen Apple-Mitarbeitern entwickelt werden und nur webbasierte Anwendungen unterstützen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
85860