1298109

Palm: explodierende Umsätze und drei neue Geräte für 2006

04.04.2006 | 17:27 Uhr |

Während die Softwareschmiede PalmSource ums Überleben ringt und dank massiver japanischer Investition jetzt erst einmal in Ruhe an einer neuen Version ihres Betriebssystems werkeln kann, weist der einstmals integrierte Hardware-Partner Palm fürs zweite Quartal seines Geschäftsjahres eine deutliche Steigerung der Umsätze aus.



444,6 Millionen US-Dollar setzte das Unternehmen aus Sunnyvale, Kalifornien um. 18% mehr als im Vorjahreszeitraum, als die Probleme mit System und Hardware am Größten schienen. Mit dem Umsatz erwirtschaftete man satte 260,9 Millionen US-Dollar Gewinn - über zehnmal so viel wie im letzten Kalenderviertel 2004. Der Geldsegen kommt nicht von ungefähr: die Smartphone-Linie Treo hat den Großteil des Umsatzanstiegs selbst gestemmt, behauptet CEO Ed Colligan. Sieben Netzbetreiber weltweit würden Treo-Geräte mittlerweile vermarkten, darunter auch einer auf dem wichtigen Wachstumsmarkt China. Seit Mitte des Jahres konnte man knapp eine Million Treos (934.000 Einheiten) an den Kunden bringen. Colligan kündigte an, das stetige Wachstum im kommenden Jahr mit drei neuen Treo-Modellen weiter antreiben zu wollen, die allesamt über Breitband-Funk (EV-DO und UMTS) und eventuell WiFi-Ports verfügen sollen.

Palm hält nach Aussagen seines CEOs 78% des Marktanteils in den USA. Im Frühjahr 2006 erwartet man einen weiteren Umsatzschub durch die Integration des lizensierten Blackberry-Clients und den Verkaufsstart des neuen Highspeed-Treos 700w, auf dem Windows Mobile 5.0 läuft. Unter den drei neu angekündigten Modellen könnte sich nach Insidermeinung auch ein dem 700w baugleiches Modell befinden, das unter PalmOS 5.4 läuft (Treo 700p). Zwei weitere neue Designs werden derzeit unter den Codenamen "Hollywood" und "Lowrider" gehandelt - eine ziemlich trendige Namenswahl für die bislang eher spießig ausgefallenen Smartphone-Designs von Palm.

Mehr Informationen
» Vergleich: Treo 600 - 650 - 700w
» Vorgestellt: Treo 700w
» Colligan: Ausgliederung von PalmSource war ein Fehler
» Palms Ergebnisse aus dem ersten (Geschäfts-)Quartal 2005

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298109