35696

Handy-Oberliga ohne Rekorde

18.08.2008 | 13:15 Uhr |

Ein Tester hat sein Vorseriengerät des Palm Treo Pro detailliert vorgestellt und damit alle vorherigen Informationen über die Ausstattung des Smartphones bestätigt. Das Treo Pro spielt in der Oberliga der Businessgeräte mit, kann mit den aktuellen Spitzenmodelle von HTC aber nicht mithalten.

Als Palm am 15. August 2008 kurzzeitig erste Fotos des Palm Treo Pro veröffentlichte, war es der Startschuss für einen Tester, sein Vorseriengerät im Forum von WMExperts vorzustellen. Auch Palm hat sich für den Chipsatz MSM7201 von Qualcomm entschieden, der bereits im Touch Diamond und Touch Pro von HTC verbaut wird. Er unterstützt Triband-HSDPA und Quadband-GSM sowie assisted GPS und WLAN, das quadratische Display bietet die Palm-typische Auflösung von 320x320 Pixeln und hebt sich dadurch von der Masse der QVGA-Konkurrenz ab.

Der Prozessor rechnet aber nur mit 400 Megahertz, was zusammen mit 128 Megabyte Arbeitsspeicher und 256 Megabyte internen Speicher eher an HTC's letztjähriges Spitzenmodell TyTN II erinnert als an die aktuellen Top-Geräte. Der interne Speicher kann mit microSDHC-Karten um 32 Gigabyte erweitert werden. Der Steckplatz für die Karten ist unter dem Akkudeckel versteckt, ist aber erreichbar, ohne die Batterie entfernen zu müssen.

Das Treo Pro spielt ohne Zweifel in der Oberliga der Business-Smartphones. Dennoch wird wohl ein sonst eher stiefmütterlich behandeltes Detail das entscheidende Kaufkriterium: der Akku. Er liefert eine Leistung von satten 1.500 Milliampere, das Nokia E71 hät mit einem gleichstarken Akku bei normaler Nutzung eine Woche durch. Auch die Entscheidung, eine separate 3,5-Millimeter-Buchse anzubieten, statt wie bei den Geräten von HTC den Kopfhörerausgang in den USB-Anschluss zu integrieren, wird die Kunden freuen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
35696