217984

webOS-Update 1.3.5 wird in den USA bereits ausgeliefert

Das neueste Update für das webOS-Smartphone wird in den USA bereits über das Mobilfunknetz ausgeliefert (OTA).

Version 1.3.5 soll vor allem die Bedienung erleichtern. Neue Funktionen sind nicht dazu gekommen, Videos kann man mit dem Palm Pre immer noch nicht auf nehmen. Das Update war ursprünglich erst für den Januar 2010 erwartet worden.

Die neue Version verlängert die Akkulaufzeit und beschleunigt die Geschwindigkeit der Programmstarts. Außerdem wurde die Speicherverwaltung optimiert, sodass man mehr Software auf dem Pre installieren kann. Auch die Bedienung im App Catalog, der Download-Plattform für webOS, hat Palm verbessert. So kann man jetzt mehrere Programme gleichzeitig im Hintergrund herunterladen und die Downloads werden bei einer Unterbrechung automatisch fortgesetzt. Eine komplette Liste der Verbesserungen von webOs 1.3.5 findet man hier . Wann deutsche Nutzer das Update installieren können ist noch unklar. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass es bereits im Januar 2010 auch hierzulande erhältlich sein wird.

Das HVGA-Display (320x480 Pixel) ist wie beim iPhone 3GS Multitouch-fähig, außerdem befindet sich darunter eine "Gesture Area" auf der sich das Menü bedienen lässt, ohne dass der Finger die Ansicht verdeckt. Schiebt man den Slider auf, kommt eine Volltastatur zum Vorschein. Außerdem verfügt das Palm Pre über schnellen Datenfunk via HSDPA, dazu WLAN, GPS, eine 3-Megapixel-Kamera, Beschleunigungs- und Annäherungssensor sowie 8 Gigabyte Speicher.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
217984