85032

HSDPA-Version soll im August herauskommen

Die GSM-Variante des Palm Pre soll im August beim australischen Netzbetreiber Telstra erscheinen.

Dieser Termin wurde dem australischen Technikmagazin Smarthouse von einem Insider genannt. Telstra nutzt wie die europäischen Netzbetreiber GSM und UMTS als Mobilfunkstandards. Da liegt es nahe, dass das Palm Pre zur gleichen Zeit auch in Europa herausgebracht wird. Der Palm-Manager für Australien, Brett Murray, blieb bei einer Nachfrage durch Smarthouse aber unbestimmt und nannte lediglich die zweite Jahreshälfte als Erscheinungstermin.

Die GSM-Variante des Pre für den Europamarkt stellte Palm bereits im Februar vor. Ein Datum für den Verkaufsbeginn nannte der Hersteller bisher aber nicht. In den USA wird das Smartphone voraussichtlich ab 17. Mai verkauft. Das lässt sich aus internen Dokumenten des US-Netzbetreibers Sprint ablesen, der das Palm Pre zuerst auf den Markt bringen wird. Die dort angebotene CDMA-Version funktioniert nur leider nicht in den europäischen Netzen.

Das europäische Modell lädt Daten per HSDPA mit 3,6 Megabit pro Sekunde aus dem Internet. Außerdem unterstützt es Quandband-GSM, EDGE und GPRS. Die übrige technische Ausstattung entspricht der US-Variante. Das Pre wird über ein HVGA-Display (320x480 Pixel) bedient, das Multitouch-fähig wie beim iPhone ist, außerdem befindet sich darunter eine 'Gesture Area' auf der sich das Menü bedienen lässt, ohne dass der Finger die Ansicht verdeckt.

Schiebt man den Slider auf, kommt eine Volltastatur zum Vorschein. Außerdem verfügt das Palm Pre über WLAN, GPS, eine 3-Megapixel-Kamera, Beschleunigungs- und Annäherungssensor sowie 8 Gigabyte Speicher. Es läuft mit WebOS, einem von Grund auf neu entwickelten Betriebssystem, das für die Fingerbedienung optimiert wurde und eng mit dem Internet verzahnt ist. Areamobile stellt WebOS in einem Artikel ausführlich vor.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
85032