231429

Erste Fotos der GSM-Version für Deutschland und Europa

07.10.2009 | 12:54 Uhr |

Das vietnamesische Forum tinhte.com hat Fotos einer GSM-Version des Palm Pixi veröffentlicht. Der in Deutschland und Europa verwendete Mobilfunkstandard wird zwar nicht ausdrücklich erwähnt, aber auf den Fotos ist das E für EDGE und ein Steckplatz für SIM-Karten erkennbar.

Palm hat bisher nur eine Version seines zweiten WebOS-Smartphones veröffentlicht, die den Mobilfunkstandard CDMA unterstützt, der vorwiegend in den USA gebräuchlich ist. Es ist aber unwahrscheinlich, dass der Hersteller die GSM-Betreiber ignoriert, die immerhin 80 Prozent der Weltbevölkerung abdecken.

Das Palm Pixi ist im Unterschied zum Slider Palm Pre ein Barrenhandy und deshalb mit knapp 11 Millimetern deutlich dünner. Das Handy hat eine Volltastatur und einen Touchscreen, der mit 2,63 Zoll jedoch kleiner ist als das 3,1 Zoll große Display des Pre. Die Auflösung von 320x400 Pixel ist dafür fast genauso scharf und Multitouch wird ebenfalls unterstützt. Auch das Pixi hat eine Gesture-Area unter dem Touchscreen, über die das Handy bedient werden kann, ohne dass der Finger die Ansicht verdeckt.

Die exklusiv über den Netzbetreiber Sprint angebotene CDMA-Variante hat darüber hinaus 8 Gigabyte internen Speicher. Das GSM-Gerät aus Vietnam verfügt aber nur über 4 Gigabyte. Außerdem ist ein GPS-Empfänger integriert, eine 2-Megapixel-Kamera mit Blitz sowie ein 3,5-Millimeter-Anschluss für Kopfhörer. Auf WLAN wie beim Pre muss der Käufer jedoch verzichten. Der Akku hat eine Leistung von 1150 mAh und kann über den extra erhältlichen Touchstone drahtlos aufgeladen werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
231429