1255426

Palm Centro kommt nach Deutschland

08.02.2008 | 13:06 Uhr |

Das in den USA bereits erhältliche Palm-Smartphone Centro kommt in einer anpassten Variante in Kürze auf den europäischen Markt.

Bereits seit vergangenem September können amerikanische Kunden das neue Palm -Smartphone Centro erwerben. Für den europäischen Markt wurde die CDMA-Mobilfunkeinheit gegen eine Quadband-GSM-Variante getauscht, die zudem EDGE und GPRS unterstützt. UMTS, HSDPA oder WLAN sind allerdings nicht an Bord. Die Bedienung erfolgt über eine Mini-Tastatur sowie ein Touchscreen mit einer Auflösung von 320 x 320 Bildpunkten. Als Betriebssystem kommt PalmOS in der Version 5.4.9 zum Einsatz. Daten finden auf 64 MByte freiem internen Speicher Platz, der sich mittels microSD-Cards erweitern lässt.

Zur weiteren Ausstattung zählen eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera sowie eine Bluetooth-1.2- und eine IrDA-Schnittstelle. Verschiedene PIM-Anwendungen, ein Musikplayer und der Kartendienst Google Maps sind standardmäßig installiert. Laut Palm reicht eine Akkuladung für maximal vier Stunden Dauergespräch oder rund 300 Stunden Bereitschaft. Der Hersteller will das Centro noch im Februar auf den deutschen Markt bringen. Das Smartphone wird voraussichtlich für rund 300 Euro ohne Mobilfunkvertrag angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255426