133376

Paint.net 2.72 mit neuem Unschärfe-Effekt

01.09.2006 | 12:09 Uhr |

Das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm Paint.net steht jetzt in der neuen Finalversion 2.72 zum Download bereit. Neben einigen Fehlerkorrekturen gibt es auch einen neuen Effekt "Unschärfe vergrößern" mit Spaß-Charakter.

Paint.net ist eine kostenlose Bildbearbeitung, die für viele Einsatzzwecke völlig ausreichend sein dürfte und damit die Anschaffung einer kostenpflichtigen Bildbearbeitung erspart. Jetzt steht eine neue Final von Paint.net zum Download bereit.

Paint.net 2.72 Final bietet im Menü "Effekte, Unschärfe und Weichzeichner" die neue Funktion "Unschärfe vergrößern". Die Unschärfewerte können Sie nach Belieben eingeben oder mit dem Schieberegler beeinflussen.

Auf diesen Effekt scheint die Anwendergemeinde von Paint.net sehnsüchtig gewartet zu haben, denn im Forum zu Paint.net wird besonders dieses "Zoom Blur" (so die englische Bezeichnung für "Unschärfe vergrößern") bejubelt.

Kleiner Tipp: Falls Sie öfter zwischen der englischen und der deutschen Programmoberfläche wechseln sollten, so finden Sie "Unschärfe & Weichzeichner" mit dem neuen Effekt "Unschärfe vergrößern" an zweite Stelle von oben im Effekte-Menü. Blurs mit "Zoom Blur" steht dagegen an erster Stelle bei Effects, wenn Sie die englische Oberfläche gewählt haben. Sie können jederzeit zwischen englischer und deutscher Sprache umschalten, müssen danach aber Paint.net neu starten, damit die neu ausgewählte Sprache aktiv wird.

Neben dieser Neuerung gibt es noch einige Bugfixes. So soll die gewählte Auflösung jetzt immer korrekt gespeichert beziehungsweise geladen werden. Anscheinend funktionierte das bisher nur bei den Bildformaten PDN (dem Dateiformat von Paint.net) und JPEG. Außerdem behoben die Entwickler Fehler beim Text-Werkzeug und beim Laden von PNG-Dateien.

Paint.net ist eine in C# programmierte Weiterentwicklung des Windows-Klassikers Paint. Die Studenten der Washington State University entwickeln Paint mit Hilfe von Microsoft weiter. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Paint.Net ist schlank und enthält zahlreiche zeitgemäße Bildbearbeitungsfunktionen. Zu den Komfortfunktionen gehört neben einer History, bei der die zuletzt durchgeführten Arbeitsschritte aufgelistet werden, auch eine Ebenen-Funktionalität ("Layers"), ähnlich wie bei Adobes Photoshop. Hinzu kommen diverse Effekte, Werkzeuge und die Unterstützung der gängigsten Bildformate. Das alles gibt es gratis und als Open-Source.

0 Kommentare zu diesem Artikel
133376