6692

Paint.Net 2.1: Zweiter Release Candidate erschienen

29.04.2005 | 14:38 Uhr |

Die kostenlose Bildbearbeitung Paint.Net ist in einer neuen Version erschienen. An der Weiterentwicklung des Windows-Klassikers "Paint" sind Studenten der Washington State University beteiligt, die dabei von Microsoft unterstützt werden.

Die Weiterentwicklung der Windows-Standardbildbearbeitung "Paint" nähert sich dem Abschluss. In dem jetzt erschienen Release Candidate von "Paint.Net" haben die Entwickler von der "Washington State University" noch kleinere - darunter aber auch kritische - Bugs behoben.

Unter anderem wurde noch mal an den "Öffnen"- und "Speichern"-Dialogen gefeilt. Diese merken sich nun, welche Verzeichnisse zuletzt angesteuert wurden. Die finale Version soll am 30. April erscheinen.

Im Hintergrund werkeln die an der Entwicklung beteiligten Studenten auch schon an der Version 2.2. Hier sollen nochmals zahlreiche neue Features in Paint.Net implementiert werden. Unter anderem wir Paint.Net dann mehrere Sprachen unterstützten, eine Unterstützung für transparente GIFS bieten und verbesserte Werkzeuge für Texteingaben besitzen.

Paint.net bietet zahlreiche zeitgemäße Funktionen, die dem Klassiker fehlen. Zu den Komfortfunktionen gehören neben einer History, bei der die zuletzt durchgeführten Arbeitsschritte aufgelistet werden, auch eine Ebenen-Funktionalität ("Layers"), ähnlich wie bei Adobes Photoshop.

Die Bildbearbeitung läuft ab Windows 2000. Nur unter Windows XP und Windows Server 2003 sind allerdings auch die Funktionen für das Drucken und Scannen verfügbar. Zwingend erforderlich ist das .Net Framwork 1.1 .

Download: Paint.Net 2.1 RC2

0 Kommentare zu diesem Artikel
6692