Packer-Update

Winrar 4.20 komprimiert schneller dank Mehrkern-CPUs

Donnerstag den 14.06.2012 um 11:20 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Der Packer Winrar 4.20 nutzt nun die volle Leistung von Mehrkernprozessoren.
Vergrößern Der Packer Winrar 4.20 nutzt nun die volle Leistung von Mehrkernprozessoren.
© Rarlab
Winrar steht ab sofort in der Version 4.20 zum Download bereit. Das Packprogramm soll für Multi-Kern-Prozessoren optimiert sein und damit schneller arbeiten. Rarlab verspricht, dass die neue Version bis zu drei Mal schneller mit RAR- und ZIP-Komprimierung packen kann.
Rarlab hat laut Changelog die Parallelisierung des RAR-Algorithmus vorangetrieben und damit das RAR–Format für die Nutzung von mehreren Prozessorkernen weiter optimiert. Es erzielt damit wesentlich höhere Komprimierungsgeschwindigkeiten als in früheren Versionen. Eine höhere Geschwindigkeit ist auch im Single-Core Modus möglich, beste Ergebnisse jedoch werden in Multi-Core-Umgebung erzielt, wie der Hersteller erklärt.

Im Durchschnitt soll Winrar 4.20 bis zu zwei Mal schneller komprimieren. Bei Daten mit niedriger Redundanz wie JPG-Bilder und MP3-Sounddateien soll die neue Version sogar bis zu drei Mal höhere Geschwindigkeiten erreichen. Die Höhe des Geschwindigkeitsgewinns ist abhängig von der Anzahl der CPU-Kerne und vom Datentyp.

Auch das Entpacken im RAR-Format soll im Vergleich zur aktuellen Version um bis zu 15 Prozent schneller über die Bühne gehen. Der Geschwindigkeitsgewinn hängt hier nicht von der Anzahl der Prozessoren ab.

Geschwindigkeitsverbesserung im ZIP-Format

Das Packprogramm Winrar unterstützt bekanntlich neben dem RAR-Format auch eine Reihe von Nicht-RAR-Formaten wie das bekannte ZIP-Format. Dessen ZIP-Algorithmus ist in Winrar 4,29 auch parallelisiert worden. Somit unterstützt die ZIP-Komprimierung jetzt mehrere Prozessorkerne, wodurch eine wesentlich höhere Geschwindigkeit beim Komprimieren erzielt werden soll.

Weitere Neuerungen von Winrar 4.20

Bei Erstellung und Bearbeitung von Wiederherstellungsvolumen  werden jetzt ebenfalls mehrere Prozessorkerne genutzt, was zu höherer Geschwindigkeit bei Recovery Volumen führen soll. 

Allen Nutzern der Windows-64-Bit-Version wird dringend empfohlen, die 64-Bit-Version von Winrar zu installieren. Sie bietet mehr Geschwindigkeit und eine bessere Integration als die 32-Bit-Version.

Download: Winrar 4.20

Donnerstag den 14.06.2012 um 11:20 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1494667