212492

Winrar 3.90 für 32- und 64-Bit-Systeme verfügbar

20.08.2009 | 14:04 Uhr |

Die Entwickler von Winrar haben die finale Version von Winrar 3.90 zum Download freigegeben. Erstmalig auch in einer Fassung für 64-Bit-Systeme.

Die Winrar-Entwickler empfehlen allen Nutzern einer 64-Bit-Fassung von Windows, Winrar 3.90 in der 64-Bit-Fassung zu installieren. Diese Version biete auf dem 64-Bit-System eine höhere Performance und eine bessere Shell-Integration als die 32-Bit-Fassung von Winrar. Insbesondere unter Windows Vista und Windows 7 versprechen die Entwickler auf Multi-Core- und Multi-CPU-Systemen eine höhere Performance beim Komprimieren von Dateien.

Zusätzlich gab es auch Verbesserungen bei der Programmoberfläche und der Bedienung von Winrar. So kann beispielsweise jetzt mit Strg+W nicht nur das Hauptfenster, sondern auch das Betrachter-Fenster in Winrar geschlossen werden. Im Dialogfenster zur Auswahl des Zielverzeichnisses nach dem Entpacken von Dateien, können jetzt neue Verzeichnisse nun direkt im Verzeichnisbaum erstellt werden.

Die Änderungen und Neuerungen von Winrar 3.90 im Überblick:

- Die Option „Doppelten Verzeichnisnamen am Ende des Zielverzeichnis entfernen“ im Dialog „Einstellungen“ wird durch die allgemeinere Option „Überflüssige Verzeichnisnamen am Ende des Zielverzeichnisses entfernen“ ersetzt.

- Änderungen im Dialogfenster „Entpacken: Zielverzeichnis und Optionen“:
Mit der Schaltfläche „Neues Verzeichnis“ kann ein neues Unterverzeichnis im Verzeichnisbaum erstellt werden. Mit F2 wird das ausgewählte Verzeichnis umbenannt, mit F5 der Verzeichnisbaum aktualisiert, und mit Entf kann der ausgewählte Ordner gelöscht werden.

- Der Dialog „Einstellungen – Dateiliste“ enthält nun eine Option zur Sekundenanzeige in der Dateiliste der WinRAR-Oberfläche.

- Mit den Optionen unter „Erkennung von SFX-Archiven aktiv für“ im Dialog EEinstellungen/Integration/Kontextmenüeinträge“ kann die Verarbeitung von SFX-Archiven in den Explorer-Kontextmenüs gesteuert werden.

- Bei der Sortierung von Dateien nach ihrem Namen in der Dateiliste der WinRAR-Oberfläche wird dasselbe neue logische Sortierverfahren angewendet wie im Windows Explorer, d.h. Ziffern in Dateinamen werden anhand ihres nummerischen Werts sortiert.

- Das WinRAR-Hauptfenster kann nun wie die Fenster des internen WinRAR-Betrachters mit der Tastenkombination Strg+W geschlossen werden. Das Tastaturkürzel für den Befehl „Als Windows-Text“ im Menü „Anzeigen“ des WinRAR-Betrachters wurde von Strg+W in Strg+I geändert.

Einen vollständigen Überblick über alle Neuerungen und Verbesserungen finden Sie auch auf dieser Seite.

Das Upgrade auf Winrar 3.90 ist für alle registrierten Anwender gratis. Alle anderen Anwender können Winrar kostenlos 40 Tage lang ausprobieren. Anschließend kann der Packer für 29,95 Euro plus Mehrwertsteuer (also 35,64 Euro) erworben werden .

Download: Winrar 3.90 (32- & 64-Bit)

0 Kommentare zu diesem Artikel
212492