71844

Winrar 3.80 in den Startlöchern

30.09.2008 | 16:33 Uhr |

Der beliebte Packer Winrar ist in der Version 3.80 erschienen. Mit an Bord sind zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen.

Nach diversen Vorabversionen ist Winrar 3.80 in der finalen Version erschienen. Zu den Neuerungen zählt die Unterstützung für Zip-Archive mit Unicode-Dateinamen im UTF-8-Format. Zusätzlich wird auch die Unterstützung für die Dekomprimierung von AES-verschlüsselten ZIP-Archiven hinzugefügt. Bei Multivolume-RAR-Archiven wird nunmehr beim Dekomprimieren angezeigt, wie lange der Vorgang insgesamt dauert, wenn sich alle Teilarchive in einem Verzeichnis befinden.

Für mehr Sicherheit soll die Funktion "Temporäre Dateien sicher löschen" (Wipe Files) sorgen. Der Nutzer kann dabei entscheiden, ob die Dateien normal per Verschieben in der Papierkorb gelöscht werden sollen oder unwiederherstellbar durch das Überschreiben der Daten mit Null-Bytes.

Anwenderspezifische Einstellungen können in Profilen abgespeichert werden und sind seit der neuen Version 3.80 auch per Rechtsklick über das Kontextmenü aktivierbar. Die weiteren Neuerungen und Verbesserungen (laut Entwicklerangaben):

* Die Aktualisierungsoptionen „Vor dem Überschreiben nachfragen“ und „Vorhandene Dateien überspringen“ im Archivierungsdialog erleichtern die Verwaltung und verhindern das versehentliche Überschreiben von Archiven. Sie bestimmen das Verhalten von WinRAR beim Erneuern von bereits existierenden Dateien in einem Archiv. Im Gegensatz zu den vorhandenen Modi "Nur im Archiv vorhandene Dateien erneuern" und "Dateien hinzufügen und erneuern" werden die Dateizeiten ignoriert und nur die Dateinamen verglichen.

* WinRAR und RAR blenden jetzt beim Entpacken eines mehrteiligen Archivs den Gesamtfortschritt ein, wenn sich die einzelnen Teilarchive (Volumen) in demselben Ordner befinden. Auch beim Entpacken von TAR-Archiven zeigt WinRAR 3.80 den Fortschrittsbalken an.

* WinRAR 3.80 ermöglicht die Einfügung von Anführungszeichen in die Befehlszeilen der selbstextrahierenden Module (SFX-Module) mit grafischer Benutzeroberfläche (GUI). Hierzu müssen im Bedarfsfall zwei Anführungszeichen hintereinander gesetzt werden. Mit dem neuen SFX-Skript-Befehl „Update” und den entsprechenden Optionen im Reiter „Update” (Dialog „Erweiterte SFX-Optionen”) können die Dateizeiten beim Entpacken überprüft und Dateien anhand dieser Zeiten aktualisiert werden. Beim SFX-Skript-Befehl „Shortcut” und der Befehl „Verknüpfung hinzufügen...” im Dialog „Erweiterte SFX-Optionen - Erweitert“ kann nun eine Symboldatei angegeben werden, die das Symbol für die Verknüpfung enthält.

* WinRAR und RAR werten in Dateien, die eine Liste von Dateinamen enthalten, die darin verwendeten Umgebungsvariablen wie zum Beispiel %windir%\*.exe oder %USERPROFILE%\Desktop aus.

* Darüber hinaus werden nun auch TAR-Archive mit Daten ungleich Null im „Extra Field“ sowie TAR-Archive unterstützt, die den aus 512 Null-Bytes bestehenden Eintrag für das Ende des Archivs nicht enthalten.

* Die Konsolenversion von RAR blendet beim Aktualisieren von Dateien in Solid- Archiven die Prüfsumme der neu gepackten Daten ein.

* Der neue Schalter -cp<Profilname> ermöglicht die Wahl eines Komprimierungsprofils im Befehlszeilenmodus. Er wird jedoch nur durch die Version mit grafischer Benutzeroberfläche WinRAR.exe unterstützt, nicht durch die Konsolenversion rar.exe.

* Die Größe des WinRAR-Dialogs „Entpacken: Zielverzeichnis und Optionen“ lässt sich mit WinRAR 3.80 per Maus auf die gewünschte Größe ziehen. Diese wird von WinRAR gespeichert.

* Die Tastenkombination Umschalt+Tab kann im Hauptfenster von WinRAR zum Wechseln zwischen den Oberflächenelementen (Dateien, Kommentar, Baum, Adresse) in umgekehrter Reihenfolge verwendet werden.

Die Testversion von Winrar kann 40 Tage kostenlos getestet werden. Die Vollversion ist für 35,64 Euro erhältlich . Zu den Vorzügen der Vollversion gehört unter anderem der Authenticity-Verification-Code, mit dem Anwender einem selbst erstellten Archiv eine elektronische unterschrift hinzufügen können. Hinzu kommt kostenloser Mail-Support. Registrierte Winrar-Nutzer dürfen gratis auf die neue Version upgraden. Winrar läuft unter allen Windows-Versionen.

Download: Winrar 3.80

0 Kommentare zu diesem Artikel
71844