09.03.2011, 14:21

Panagiotis Kolokythas

Packer

WinRAR 4.0 nun auch offiziell erschienen

Winrar ist in der neuen Version 4.0 erschienen. PC-WELT.de verrät, was die neue Version kann.
WinRAR kann ab der neuen Version 4 nicht nur Archive schneller entpacken, sondern auch selbstentpackende Archive benötigen weniger Speicher und werden schneller entpackt. Neu ist auch der integrierte Passwortmanager, der vom Anwender häufig verwendete Passwörter für die Archivverschlüsselung und -entschlüsselung sichert. Zusätzlich haben die Entwicklung auch die Unicode-Unterstützung optimiert.
Im Rahmen einer Pre-Release-Aktion hatte PCWELT.de bereits 24 Stunden vorab die deutschsprachige Version WinRAR 4.0 zum Download im Angebot. Nun hat der Hersteller die Version für das gesamte Web freigegeben.

Für die schnellere Dekompression haben die Entwickler den RAR-Algorithmus verbessert. Je nach nach in den RAR-Archiven enthalten Datentypen werden die Archive um bis zu 30 Prozent schneller entpackt. Sind mehrere RAR-Archive mit dem gleichen Passwort verschlüsselt, dann lassen sie sich parallel entpacken.

Außerdem unterstützt Winrar 4.0 nun auch das Dateisystem UDF 2.50 und kann dadurch die meisten Blu-Ray ISO-Dateien entpacken. Wenn Archive mit Recovery Records (Wiederherstellungsinformationen) repariert und Recovery Volumes verarbeitet werden, zeigt Winrar 4.0 den aktuellen Bearbeitungsstatus über der Statusanzeige in Prozent an.

Winrar 4 steht in einer 32- und 64-Bit-Fassung für Windows in deutscher Sprache zum Download bereit. Die  Download-Größe liegt bei jeweils um die 1,5 MB.
Kommentare zu diesem Artikel (21)
804869
Content Management by InterRed