105662

Packard Bell zeigt kompakte GPS-Geräte mit Widescreen-Display

20.03.2007 | 11:38 Uhr |

Drei neue GPS-Empfänger der Compasseo-800-Serie bringt Packard Bell auf die Cebit. Die Geräte kommen mit einem vier Zoll großen Widescreen-Display und Bluetooth.

Die neue Serie Compasseo 800 umfasst drei Modelle, die sich in der Speicherkapazität und der Funktionalität unterscheiden. Das auf Speicherkarten mitgelieferte Kartenmaterial ist bei allen drei Modellen dagegen identisch. Die Routenwahl steuern Sie per Zieleingabe und eventueller Zwischenstopps über den Touchscreen. Je nach Modell verfügen die Geräte über die Stauumfahrungs-Funktion TMC und TMC Pro.

Die Empfänger verfügen über einen vier Zoll großen Farbschirm mit einer Auflösung von 480 x 272 Bildpunkten. Die Verbindung zu den GPS-Satelliten steuert ein SiRF Star III Prozessor. Daneben sind 64 MB SDRAM installiert. Über die drahtlose Bluetooth-Schnittstelle können Sie Ihr Mobiltelefon mit dem GPS-Empfänger verbinden und direkt die Telefonnummern der im Compasseo gespeicherten POI-Ziele wählen.

Packard Bell bietet das Modell Compasseo 810 (1 GB Speicherkarte, ohne Bluetooth und TMC) für rund 300 Euro an. Mit 2-GB-Karte, Bluetooth und TMC kostet das Modell 820 rund 350 Euro. Mit einem Preis von etwa 400 Euro müssen Sie beim Modell 830 mit 2-GB-Karte, Bluetooth und TMC Pro rechnen.

Packard Bell zeigt die neuen GPS-Empfänger auf der Cebit in Halle 25, Stand M104.

0 Kommentare zu diesem Artikel
105662