1724374

PS Vita wird auch in den USA billiger

13.03.2013 | 05:00 Uhr |

Nach der Preissenkung in Japan, wird Sonys PlayStation Vita nun auch in den USA billiger.

Um die schleppenden Verkäufe anzukurbeln, hat Sony im vergangenen Monat den Preis für seine PlayStation Vita in Japan gesenkt. Mit Erfolg: Bereits in der Folgewoche konnten sich die Absatzzahlen des Handhelds mehr als vervierfachen. Ein ähnliches Konzept scheint der Konzern nun auch in den USA anwenden zu wollen. Obwohl eine offizielle Preissenkung bislang noch nicht angekündigt wurde, kostet die 3G-Version der mobilen Konsole landesweit in vielen Sony Stores statt 299,99 US-Dollar nur noch 199,97 US-Dollar.

Ob es sich bei der Reduzierung um 25 Prozent um eine dauerhafte Preissenkung handelt, ist allerdings noch unklar. Während einige der Shops bestätigten, dass der Vita-Preis bei knapp 200 US-Dollar bleiben soll, erklärten andere Geschäfte, dass es sich nur um eine vorübergehende Aktion handle, die nur bis zum kommenden Wochenende laufen soll. Einige der vom Gaming-Magazin Joystiq befragten Store-Leiter bestätigten gar, dass es sich bei Sonys PlayStation Vita 3G um ein Auslauf-Modell handle und künftig nur noch die Wi-Fi-Variante angeboten werden solle.

Playstation 4 offiziell vorgestellt

Eine offizielle Bestätigung der neuen Preisstrategie seitens Sony steht bislang noch aus. Möglicherweise könnte der Handheld in den nächsten Wochen auch in Europa billiger angeboten werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1724374