1816013

PS Vita und PlayStation 3 werden billiger

21.08.2013 | 18:04 Uhr |

Sony nutzt die Gamescom in Köln, um eine Preissenkung für PlayStation 3 und PS Vita anzukündigen.

Die PlayStation 3 wird in wenigen Monaten von ihrem Nachfolger abgelöst, die für mobile Spieler gedachte PS Vita hingegen konnte noch nicht viele Käufer begeistern. Sony nutzt daher die aktuell in Köln stattfindende Spielemesse Gamescom, um die Preise beider Geräte dauerhaft zu senken. Die Super-Slim-Version der PlayStation 3 soll künftig mit 12 GB Speicher für 199 Euro angeboten werden, der Preis der Handheld-Konsole PS Vita wird ebenfalls auf 199 Euro gesenkt. Gleichzeitig verspricht Sony, die derzeit noch sehr hohen Preise der Vita-Speicherkarten zu reduzieren.

Online-Händler wie Amazon reagierten bereits auf die Ankündigung, die PS3 mit 12 GB Speicher ist dort für 169 Euro inklusive Versand erhältlich. Wer sich für eine PS Vita interessiert, kann diese ebenfalls für 199 Euro ordern.

Konsole: Sony gibt Release-Termin der Playstation 4 bekannt

Auch Käufern der PlayStation 4 will Sony den Umstieg erleichtern. Wer sich Spiele wie Battlefield 4, Call of Duty: Ghosts, Watch Dogs oder Assassin's Creed: Black Flag digital für seine PlayStation 3 kauft, erhält bei der späteren Anschaffung der Next-Gen-Version einen signifikanten Rabatt. Konkrete Zahlen nannte bislang nur Activision. Der Publisher will das Upgrade für Call of Duty: Ghosts für 10 Euro anbieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1816013