PSN-Hacker

Anonymous rächt sich an spanischen Behörden

Sonntag den 12.06.2011 um 14:58 Uhr

von Denise Bergert

Anonymous rächt sich für PSN-Hacker-Verhaftung
Vergrößern Anonymous rächt sich für PSN-Hacker-Verhaftung
© sony.com
Am gestrigen Samstag war es der spanischen Polizei gelungen, drei mutmaßliche Verantwortliche für den Datenklau im PlayStation Network festzunehmen. In einem Racheakt schlug die Hacker-Gruppe Anonymous heute zurück.
Der Hacker-Organisation Anonymous ist es heute gelungen, die Website der spanischen Polizei für einige Stunden außer Gefecht zu setzen. Durch einen Denial-of-Service-Angriff brachen die Server zusammen und die Internet-Seite wurde schließlich lahmgelegt. Wenig später übernahm Anonymous die Verantwortung für die Attacke.

Der Angriff erfolgte aus Rache für die gestrige Verhaftung von drei Anonymous-Mitgliedern, die für den Zusammenbruch von Sonys PlayStation Network verantwortlich gemacht werden. Laut Anonymous handle es sich bei den Beschuldigten nicht um Terroristen, sondern um Bürger, die sich für die Rechte aller eingesetzt hätten.

PC-WELT-Kommentar zum Daten-Gau

Die Policía Nacional konnte die mutmaßlichen Drahtzieher des Hacker-Angriffs auf den japanischen Elektronik- und Software-Hersteller Sony in Alicante, Barcelona und Almeria fassen. Bei den Verdächtigen handelt es sich den Angaben zufolge, um die spanischen Anführer des Anonymous-Netzwerks .

Ihnen wird vorgeworfen, von einem Server im nordspanischen Gijon aus, einen Angriff auf Sony Computer Entertainment und Sony Online Entertainment gestartet zu haben. Weiterhin sollen die Verdächtigen an Attacken auf mehrere Banken-Websites sowie auf die Regierungen von Libyen, Chile, Iran, Algerien, Ägypten, Neuseeland und Kolumbien beteiligte gewesen zu sein.

Sony stellt neue Sicherheitsmaßnahmen für PSN vor

Ende April 2011 war es Hackern gelungen in Sonys Online Netzwerke für PC und die HD-Konsole PlayStation 3 einzudringen. Dabei wurden die persönlichen Daten von über 100 Millionen Nutzern gestohlen. Nach einem mehr als sechswöchigen Ausfall sind die Sony-Dienst mittlerweile wieder online und sollen zukünftige Hacks mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen verhindern.

Sonntag den 12.06.2011 um 14:58 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
862939