2215050

Playstation 4: Update 4.00 bringt HDR und weitere Neuerungen

13.09.2016 | 10:22 Uhr |

Die Playstation 4 erhält heute mit dem Update 4.00 eine Reihe von neuen Funktionen. Darunter: HDR und Ordner.

Sony wird am Dienstag mit der Auslieferung eines neuen, großen Updates beginnen, welches unter dem Codenamen "Shingen" entwickelt wurde. Mit dem Systemsoftware-Update 4.00 erhält die Playstation 4 eine Reihe von Neuerungen und Verbesserungen. Dazu gehört eine überarbeitete und besser personalisierbare Oberfläche . Außerdem wird das Schnellmenü verbessert, und ein häufig von Playstation-4-Besitzern geäußerter Wunsch geht in Erfüllung: Ordner werden der Oberfläche als Neuerung hinzugefügt.

Playstation 4 erhält HDR-Unterstützung

Eine der wichtigsten Neuerungen ist die Unterstützung von HDR (High Dynamic Range). Sony hatte kürzlich bei dem Playstation-Event in New York nicht nur die neue Playstation 4 Slim und die ab dem 10. November 2016 verfügbare neue Playstation 4 Pro angekündigt, sondern auch ein HDR-Update für alle Playstation-4-Konsolen angekündigt. Dieses HDR-Update erhalten nun die Besitzer einer Playstation 4 mit dem sogenannten Systemsoftware-Update 4.00. Vorausgesetzt wird ein HDR-kompatibler Fernseher und das Spiel/Video muss HDR natürlich ebenfalls unterstützen.

HDR erlaubt die Wiedergabe von Helligkeit und Dunkelheit mit einer noch breiteren Farbpalette. Offen ist aber aktuell, wie Sony der Playstation 4 technisch die HDR-Unterstützung hinzufügt. Schließlich besitzt die ursprünglich ausgelieferte Playstation 4 nur einen HDMI 1.4a Ausgang und HDR setzt eigentlich HDMI 2.0a (aufwärts) voraus.

Hinzu kommt: Bisher ist offen, wann die ersten, bereits erschienenen PS4-Spiele ein HDR-Update erhalten. Mit der Veröffentlichung der Playstation 4 Pro dürfte sich das dann ändern und ab dann werden auch mehr und mehr Spiele mit HDR-Unterstützung für die Sony-Konsole erscheinen. Von HDR profitieren aber nicht nur Spiele, sondern auch beispielsweise per Netflix oder Amazon Video gestreamte Videos, die eine HDR-Information enthalten.

Die HDR-Option findet sich nach dem Update in den Video-Einstellungen.

Microsoft bietet mit der Xbox One S seit Anfang August seine Spielekonsole mit 4K- und HDR-Unterstützung an.

Verbesserte Oberfläche

PS4 Update 4.00: Das neue Schnellmenü
Vergrößern PS4 Update 4.00: Das neue Schnellmenü
© Sony

Die Oberfläche erhält überarbeitete Pop-up-Mitteilungen, aktualisierte Systemsymbole und neue Hintergründe. Das Schnellmenü, das nach dem Drücken der PS-Taste auf dem Controller erscheint, bedeckt künftig nur noch einen kleinen Teil des Bildschirms, so dass man das Spiel nicht komplett verlassen muss. Im Schnellmenü finden sich unter anderem Funktionen für den schnellen Zugriff auf die Trophäen und Einstellungen.

PS4 Update 4.00: Das neue Teilen-Menü
Vergrößern PS4 Update 4.00: Das neue Teilen-Menü
© Sony

Auch beim Öffnen des Teilen-Menüs (Share-Button am Controller) wird man künftig nicht mehr das Spiel verlassen, sondern es öffnet sich an der linken Seite des Bildschirms ein Menü, über das die Inhalte (Videos oder Screenshots) geteilt werden können. Die Länge der Videos, die über Twitter direkt aus dem Teilen-Menü hochgeladen werden dürfen, verlängert sich von bisher 10 Sekunden auf 140 Sekunden.

Ordner und weitere Neuerungen

Zu den wichtigsten Neuerungen des Updates 4.00 gehören auch die Ordner . Über diese Funktion dürfen künftig im Inhaltsbereich und in der Bibliothek der Playstation 4 Ordner angelegt werden, in denen dann wiederum Spiele abgelegt werden können. Der Bibliothek wird der neue Bereich "Gekaufter Inhalt" hinzugefügt, in der alle Inhalte, die der Spieler besitzt, angezeigt werden.

Bei den Trophäen fügt Sony die Möglichkeit hinzu, alle Trophäen auch offline anzeigen zu können. Über eine neue hinzugefügte Schaltfläche kann der Inhalt einer versteckten Trophäe enthüllt werden.

Das Update enthält auch Neuerungen für die neue Playstation 4 Pro. Diese erscheint zwar erst am 10. November und kann bereits beispielsweise hier bei Amazon für 399 Euro vorbestellt werden. In Vorbereitung für den PS4-Pro-Start macht Sony aber mit der Version 4.00 schon mal die Playstation-4-Firmware fit für die neue Konsole. So wird beispielsweise die Möglichkeit integriert, Spiele über die verschiedenen Dienste mit 1080p und bis zu 60 Bildern pro Sekunde zu streamen. Etwa über Remote Play auf PCs, via Share Play oder auf Youtube und Twitch. Hinzu kommt ein Assistent, der den Nutzern dabei hilft, ihre Daten von der "alten" Playstation 4 auf die neue Playstation 4 Pro zu übertragen.

Alle Details zum Systemsoftware-Update 4.00 für die Playstation 4 finden Sie in diesem Sony-Blogeintrag.

Sony hatte sich jüngst keine Freunde gemacht mit der Ankündigung, User-Mods für Fallout und Skyrim doch nicht zuzulassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2215050