18.08.2012, 05:45

Denise Bergert

PRS-T2

Sony stellt neuen Ebook-Reader vor

©Sony

Sony will Amazons Kindle mit dem neuesten Mitglied seiner Ebook-Reader-Familie, dem PRS-T2, Konkurrenz machen.
Sony hat heute mit dem PRS-T2 den neuesten Spross seiner Ebook-Reader-Familie angekündigt. Das Gerät ist wahlweise in Weiß, Rot oder Schwarz erhältlich und bietet im Vergleich zu den Vorgängern ein größeres Gehäuse. Ebenfalls überarbeitet wurde das integrierte E-Ink-Display. Benötigte die Technik bislang eine kurze Ladezeit zum Aufbauen einer neuen Seite, soll dies mit einem neuen Sony-Algorithmus nun wesentlich zügiger vonstatten gehen.
Sony hat weiterhin die Akku-Laufzeit des Geräts verlängert. Ist der Ebook-Reader täglich etwa eine halbe Stunde in Betrieb, muss er nur aller zwei Monate aufgeladen werden. Das E-Ink-Display misst sechs Zoll und erlaubt eine Bedienung der Hardware per Touchscreen. Hier werden neben dem einfachen Fingerzeit auch Multitouch-Gesten unterstützt. So kann der Text ähnlich wie beim iPad mit zwei Fingern vergrößert oder verkleinert werden. Wer es lieber traditionell mag, findet am Gehäuserand zudem ein Tasten-Bedienfeld.
Wer seinen PRS-T2 beispielsweise im Urlaub mit neuem Lesestoff füttern will, hat per Wi-Fi-Verbindung Zugriff auf mehr als 500 Ebook-Stores. Ebenfalls mit an Bord ist eine Wikpedia-Anwendung. Sonys PRS-T2 ist ab 7. September 2012 für 139 Euro im Handel erhältlich. Vorbestellungen sind ab 17. August über den Sony Online Store möglich.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1552712
Content Management by InterRed