66168

PDF-Exporttool Pdfgrabber ist erschienen

08.05.2003 | 14:31 Uhr |

Das Tool Pdfgrabber ist ab sofort erhältlich. Das Bremer Unternehmen Pixelplanet hat nach einigen Beta-Versionen nun die Final-Version fertig gestellt. Mit der Anwendung lässt sich der Inhalt von PDF-Dateien in Excel, Word, RTF und Ascii exportieren.

Das Tool Pdfgrabber ist ab sofort erhältlich. Das Bremer Unternehmen Pixelplanet hat nach einigen Beta-Versionen nun die Final-Version fertig gestellt. Mit der Anwendung lässt sich der Inhalt von PDF-Dateien in Excel, Word, RTF und Ascii exportieren.

Die Bedienung des Tools ist einfach gehalten. Die PDF-Datei wird ausgewählt und anschließend das gewünschte Output-Format bestimmt. Auf Wunsch können auch gleich mehrere PDF-Dateien in einem "Rutsch" bearbeitet werden oder nur die in einem PDF-Dokument enthaltenen Bilder exportiert werden. Die Vollversion von Adobe Acrobat wird nicht benötigt. Die "Export-Profilverarbeitung" erlaubt das Speichern der Einstellungen von häufig vorkommenden Export-Aktionen.

Der Pdfgrabber kostet knapp 115 Euro. Vor dem Kauf empfiehlt sich ein Blick auf die kostenlos erhältliche Demo-Version, um zu überprüfen, ob das Tool den eigenen Ansprüchen gerecht wird.

Der Download der Demo-Version beträgt 4,73 Megabyte (Windows 9x), 4,74 Megabyte (Windows NT) beziehungsweise 3,29 Megabyte (Windows 2000/Me/XP). Die Demo-Version ist voll funktionsfähig, fügt allerdings auf jeder exportierten Seite "X"-Zeichen an zufälligen Stellen hinzu.

Kostenlose Alternative(n):

Das Word-Plugin von Scansoft beschränkt sich auf den Export von PDF-Dateien in Word, ist dafür aber kostenlos. Weitere Infos zum Plugin und den Download finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht . Staroffice 6.1 Beta kommt ebenfalls mit PDF-Unterstützung. Weitere Details lesen Sie in dieser PC-WELT Nachricht zu Staroffice 6.1.

Download von Pdfgrabber Demo-Version

Pdfgrabber: PDF-Dateien in andere Formate konvertieren (PC-WELT Online, 12.12.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
66168