166078

Entwicklertools & Roboterwettbewerb von Microsoft

30.10.2008 | 15:45 Uhr |

Neben Windows Azure, Windows 7 und den neuen Office Web-Anwendungen hat Microsoft während der PDC 2008 auch Entwicklungstools für traditionelle Software-Anwendungen und Cloud Computing vorgestellt.

Unter anderem kündigte Microsoft an, dass Visual Studio 2010 zur Entwicklung von Anwendungen für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 optimiert ist. Zudem soll es neue Funktionen für das Web-Development enthalten. Für Cloud Computing und Services sind Windows Communication Foundation (WCF) und Windows Workflow Foundation (WF) als Add-Ons für Microsoft Visual Studio 2008 SP1 (ab Standard Edition) und für Microsoft Visual Web Developer 2008 Express Edition SP1 erhältlich.

Microsoft Research hat auf der PDC 2008 außerdem noch folgende Neuerungen vorgestellt:

* Ein Software Development Kit (SDK) für Microsoft Surface die Entwicklung von Anwendungen für die neue Plattform.

* Erweiterte Funktionen von WorldWide Telescope bieten unter anderem ein 3D-Sonnensystem und das Hochladen eigener Weltraumbilder.

* Das Microsoft CCR and DSS Toolkit 2008 (Concurrency & Coordination Runtime / Decentralized Software Services) für die Entwicklung von locker gekoppelten, simultanen und verteilten Anwendungen.

* Das neue PC-Game Boku soll Kinder spielerisch an Grundsätze des Programmierens heranführen.

* Mit der Programmierumgebung DryadLINQ können Entwickler parallele Anwendungen erstellen, die Datenmengen in großen PC-Clustern verarbeiten.

* SecondLight: Eine Art Projektor in Microsoft Surface, der Bilder auf verschiedene Oberflächen projizieren kann.

* Im Wettbewerb RoboChamps soll ein simulierter Roboter zur Erkundung der Marsoberfläche programmiert werden. Er ist auch Bestandteil des Microsoft Imagine Cup 2009.

0 Kommentare zu diesem Artikel
166078