1249577

PDA mit 6-GB-Festplatte

25.04.2006 | 17:10 Uhr |

Der Linux-Handheld Sharp Zaurus SL-C3200 kommt mit VGA-Display, bietet allerdings weder Bluetooth noch WLAN.

Der aktuelle Sharp-PDA Zaurus SL-C3200 wird nicht von Sharp selbst in Deutschland auf den Markt gebracht. Das Gerät wird von Trisoft importiert und supported. Die Highlights des neuen Zaurus sind das klapp- und drehbare VGA-Display (640 x 480 Pixel) sowie die integrierte Festplatte mit einer Kapazität von 6 GB. Bluetooth- oder WLAN-Schnittstellen – mindestens eine davon ist bei aktuellen PDAs mittlerweile eigentlich Standard – sucht man beim Zaurus allerdings vergeblich. Der Sharp-PDA bietet nur Infrarot und USB. Wer drahtlosen Funk wünscht, muss sich entsprechende Erweiterungen für den CompactFlash- oder SD-Slot besorgen.

Der Zaurus SL-C3200 arbeitet mit dem Betriebssystem Lineo uLinux mit englischer Benutzeroberfläche und bietet eine QWERTY-Tastatur. Der knapp 300 Gramm schwere PDA misst 124 x 87 x 25 Millimeter und hält laut Trisoft mit einer Akkuladung im Dauerbetrieb mindestens drei Stunden durch. Trisoft bietet den Zaurus SL-C3200 für 700 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1249577