183761

PDA-Weltmarkt: 10. Quartal mit Minuswachstum

07.08.2006 | 10:11 Uhr |

Im zweiten Quartal 2006 sind mit 1,36 Millionen Stück laut Marktforscher IDC 26,3 Prozent weniger PDAs verkauft worden als ein Jahr zuvor. Das ist das zehnte Minuswachstum in Folge. Alle Top 5 haben mächtig Federn lassen müssen.

Im zweiten Quartal 2006 sind mit 1,36 Millionen Stück laut Marktforscher IDC 26,3 Prozent weniger PDAs verkauft worden als ein Jahr zuvor. Das ist das zehnte Minuswachstum in Folge. Alle Top 5 haben mächtig Federn lassen müssen.

In der ersten Jahreshälfte wurden weltweit 2,9 Millionen PDAs und Handhelds verkauft, ein Minus von 21,4 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

Besonders harte Einbußen musste mit fast 70 Prozent im Minus Acer hinnehmen. Ein Jahr zuvor hat der taiwanesische Anbieter im hoch dreistelligen Bereich noch das größte Wachstum hingelegt.

An zweiter Stelle der Verlierer folgt Dell . Wie ComputerPartner online berichtete, stellt man sich in Taiwan schon die Frage, ob der Direktanbieter überhaupt noch PDAs entwickele. Die wenigsten Einbußen hat Mio, die Marke von Mitac hinnehmen müssen.

IDC-Analyst Ramon Llamas zufolge hätten Bluetooth, Wifi und GPS den PDA-Markt für die Kerngruppe von Nutzern halbwegs am Leben gehalten. Um aber eine größere Anzahl von Nutzern zu gewinnen, müssten noch mehr Anwendungen integriert werden. (kh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
183761