62846

PC für Behinderte

Hitachi hat eine Technik entwickelt, mit der sich ein PC per Augenbewegungen bedienen lässt. Damit sollen körperlich behinderte Menschen, die ihre Hände nicht benutzen können, trotzdem via PC kommunizieren können.

Hitachi hat eine Technik entwickelt, mit der sich ein PC per Augenbewegungen bedienen lässt. Damit sollen körperlich behinderte Menschen, die ihre Hände nicht benutzen können, trotzdem via PC kommunizieren können.

Die Technik basiert Berichten des tecChannel zufolge auf einer digitalen Kamera, die Bewegungen der Augenbrauen, der Augenlider oder der Augen erkennt. Ausgewertet wird dabei der Helligkeitswert beziehungsweise der Schatten, der durch die Bewegungen entsteht. Die Werte werden in Signale umgewandelt und an den Rechner geschickt, der damit in der Lage ist, einfache Befehle auszuführen - etwa Websites betrachten und Mails lesen.

Das erste System mit der neuartigen Technik soll voraussichtlich 2001 auf den Markt kommen. (PC-WELT, 09.07.2000, sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
62846