53718

PC auf Droge

23.02.2004 | 16:29 Uhr |

Einen eher ungewöhnlichen Fang haben Ansbacher Rauschgiftfahnder gemacht: Beim Auseinandernehmen eines PC fanden die Beamten eine Haschischplatte statt einer Festplatte.

Einen eher ungewöhnlichen Fang haben Ansbacher Rauschgiftfahnder gemacht. Nach den Ermittlungen der Fahnder gerieten zwei 24 Jahre alte Männer aus Berlin ins Visier, die Falle für die Beiden schnappte dann bei einer Kontrolle am Stadtrand von Ansbach zu - zunächst fanden die Beamten jedoch außer einem PC nichts Verbotenes im Auto.

Erst beim Auseinandernehmen des PCs wurde die Polizei fündig, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken berichtet. 1200 Ecstasy-Tabletten, 150 Gramm Amphetamin, 110 LSD-Trips und zwei Platten Haschisch waren in dem PC verbaut.

Das "High"-End-Gerät musste dafür aber reichlich Federn lassen - den für die Drogen notwendigen Platz schafften die Kuriere, indem sie verschiedene Bauteile aus dem Gehäuse entfernten.

Vom Ermittlungsrichter wurden zwischenzeitlich Haftbefehle gegen die beiden Festgenommenen erlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Schily fordert mehr Anzeigen gegen Computerkriminelle (PC-WELT Online, 02.12.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
53718