2180223

Gewinner des 1000-Euro-Notebooks steht fest

11.03.2016 | 11:00 Uhr |

PC-WELT und Tuxedo haben ein InfinityBook im Wert von 1000 Euro verlost. Der Gewinner steht fest.

Der Gewinner des InfinityBooks von Tuxedo ist:

Manfred Ruckwied

Herzlichen Glückwunsch!

Außerdem stehen die Gewinner der 200 CeBIT-Tickets fest.

Alle Gewinner werden per Mail informiert.

Ende des Updates, Beginn der ursprünglichen Meldung

200 CeBIT-Tickets zu gewinnen

Am 14. März beginnt die CeBIT 2016. PC-WELT verlost zusammen mit dem in Bayern beheimateten PC- und Notebook-Hersteller Tuxedo 200 Eintrittskarten für diese wichtige IT-Messe.

Die CeBIT-Tickets gelten für die gesamte Woche, die Gewinner erhalten jeweils einen eigenen Registrierungslink, dem der Gutschein-Code bereits angehängt ist.

Virensicheres 1000-Euro-Notebook mit Macbook-Optik

Sie wollen nicht nach Hannover fahren? Dann haben wir noch etwas anderes, viel spannenderes für Sie: Wir verlosen zusätzlich ein Tuxedo InfinityBook im Wert von 1000 Euro. Das InfinityBook ist ein 13,3-Zoll-Notebook mit edlem Unibody-Aluminium-Gehäuse, das durchaus an ein Apple Macbook erinnert. Der IPS-Bildschirm löst mit Full-HD (1920x1080) auf, die Tastatur ist beleuchtet und eignet sich somit bestens zum Arbeiten bei Dunkelheit.

Sicher und selbstbestimmt dank Linux

Als Betriebssystem hat Tuxedo das virensichere Linux installiert, Sie können sich also die Installation eines Ressourcen-fressenden Virenscanners, der ständig aktualisiert werden muss, sparen. Und bekommen tagesaktuell alle verfügbaren Updates für das Notebook aufgespielt – dank der Linux-typischen zentralen Software-Verwaltung. Passend zur Wohnzimmer-tauglichen Macbook-Optik hat Tuxedo mit elementary OS zudem eine Linux-Variante ausgewählt, die an das Look & Feel von MacOS erinnert und sich ähnlich intuitiv bedienen lassen soll.

Tuxedo InfinityBook
Vergrößern Tuxedo InfinityBook
© Tuxedo

Im Inneren des Alu-Gehäuses sorgt ein Intel Core i7-6500U 3,1 GHz aus der aktuellen „Skylake“-Generation mit 8 GB Arbeitsspeicher für reichlich Rechen-Power. Als interner Speicher ist eine rattenschnelle 250 GB große SSD von Samsung verbaut. Mit integriertem WLAN-AC und Bluetooth sowie Gigabit-LAN, USB 3.1 Typ-C, USB 3.0/2.0 und HDMI sowie Speicherkartenleser zeigt sich das Notebook ausgesprochen anschlussfreudig. Eine Webcam für Video-Chat ist ebenfalls vorhanden.

Tuxedo: Linux-kompatible Hardware aus Bayern

Eine Besonderheit aller Tuxedo-Notebooks: Der in der Nähe von Augsburg beheimatete Hersteller optimiert Linux für die Hardware und programmiert sogar eigene Treiber. Damit funktionieren nicht nur alle Funktionstasten einwandfrei, sondern zum Beispiel auch die Stromspar-Modi.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2180223