20006

Mini-PCs & OLED-Fernseher auf der CES 2008

10.01.2008 | 20:16 Uhr |

Im zweiten Video-Bericht von der CES 2008 geht es um die neue Generation von UMPC-Minicomputern, um Flachbildfernseher mit OLED-Displays sowie um drahtlosen High-Speed-Datenaustausch mit Digital- und Videokameras.

Intel zeigt an seinem Stand vier neue Ultramobile-PCs - kurz UMPCs - die auf Intels Menlow Plattform basieren. Sie sollen stromsparender sein als die erste Generation der Mini-PCs und dadurch länger ohne Steckdose auskommen. Damit die Geräte noch länger durchhalten, entwickelt Toshiba gerade ein Ladegerät mit einer kleinen Brennstoffzelle, die mit Methanol betankt wird.
Auch bei Flachbildfernsehern steht eine neue Generation ins Haus – und zwar mit OLED-Displays. Das erste marktreife Modell ist nur drei Millimeter dünn und besticht durch scharfe, kontrastreiche Bilder.
Interessant ist auch eine Technik, mit der sich Daten zwischen Kameras, Multimedia-Playern und dem PC drahtlos mit über 500 MBit/s austauschen lassen.
Ausführliche Infos zu diesen Themen erhalten Sie in unserem neuesten Video. Viel Spaß beim Streamen.

Übrigens: Mit unserem kostenlosen Newsletter für PC-WELT.tv verpassen Sie keine Folge mehr. Sobald wir einen neuen Clip online stellen, erhalten Sie umgehend eine Mail. Auf dieser Seite melden Sie sich für den PC-WELT.tv-Newsletter an. Als Alternative bieten wir einen PC-WELT.tv-Podcast und -RSS-Feed. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
20006