111970

Glänzende Fernseher mit Extras - PC-WELT.tv@IFA

31.08.2008 | 21:09 Uhr |

Auf der IFA zeigen die Hersteller von TV-Geräte Modell mit kleinen und großen technischen Neuerungen – vom aufgebohrten Soundsystem bis hin zur 200-Hz-Technik und der Einblendung von Infos aus dem Web.

Video startet durch Klick ins Bild
Vergrößern Video startet durch Klick ins Bild
© 2014

LG präsentiert auf der IFA stolz den angeblich dünnsten Fernseher der Welt: Er ist lediglich 4,4 Zentimeter tief und durchaus bezahlbar. Außerdem zeigt LG einen Fernseher mit Bluetooth. So lassen sich Fotos vom Bluetooth-fähigen Handy drahtlos auf die Mattscheibe senden. Außerdem lässt sich der Fernsehton kabellos an einen Bluetooth-Kopfhörer übertragen.

Samsung hat einen Internet-fähigen Fernseher im Programm, der per LAN oder WLAN ins heimische Netzwerk eingebunden wird. Er zieht sich Infohappen aus dem Web, zum Beispiel die Wettervorhersagen, Schlagzeilen und Börsenkurse und blendet sie ins laufende Progamm ein.

Sony zeigt einen Fernseher mit 200-Hz-Technik, der schon demnächst im Handel erhältlich sein wird. Ebenso präsentiert Sony Fernseher mit der revolutionären OLED-Technik. Durch die selbstleuchtenden Displays sind die Geräte nur 3 Millimeter dünn und haben ein atemberaubend kontrastreiches Bild. So viel Innovation hat seinen Preis: Das 11-Zoll-Modell soll ab Anfang 2009 für rund 3000 Euro in den Läden stehen.

Toshiba stellt Fernseher vor, die dank integriertem Cell-Prozessor das Standard-Signal auf HD-Format hochrechnen können. So sollen auch normale Fernseh- und DVD-Bilder in guter Qualität auf HD-TVs erstrahlen.

Einen Fernseher im schlichten und gleichzeitig schicken Design zeigt Medion auf der IFA. Das TV-Gerät hat zudem ein besonders hochwertiges Soundsystem integriert. Details zu allen Produkten und Technologien gibt's im Video. Viel Spaß beim Anschauen.

Übrigens: Mit unserem kostenlosen Newsletter für PC-WELT.tv verpassen Sie keine Folge mehr. Sobald wir einen neuen Clip online stellen, erhalten Sie umgehend eine Mail. Auf dieser Seite melden Sie sich für den PC-WELT.tv-Newsletter an. Als Alternative bieten wir einen PC-WELT.tv-Podcast und -RSS-Feed. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
111970