40228

PC-WELT-Test: Norton Personal Firewall 2003 (beta)

05.09.2002 | 13:57 Uhr |

Die PC-WELT hat die neue Version der Norton Personal Firewall 2003 in der aktuellen Beta-Version getestet. Lohnt sich ein Update, oder handelt es sich nur um eine Anpassung der Versionsnummer?

Nachdem vor kurzem Norton AntiVirus 2003 als Betaversion vorgestellt wurde, hat die PC-WELT diesmal die Norton Personal Firewall 2003 - ebenfalls als Betaversion - genauer unter die Lupe genommen. Wie auch Norton AntiVirus 2003 lag das Programm erst in einer englischsprachigen Version vor. Diese lässt sich 15 Tage lang ausprobieren.

Die Ansprüche an eine Desktop-Firewall umfassen nicht nur einen optimalen Schutz, sondern auch eine einfache Handhabung. Ist die Bedienung einer Desktop-Firewall zu kompliziert, läuft der Anwender Gefahr diese falsch zu konfigurieren. So entsteht jedoch nur eine trügerische Sicherheit.

Eine weitere nicht zu unterschätzende Rolle spielt die Sicherheit, die sofort nach der Installation durch die Standardeinstellungen der Firewall hergestellt wird. Viele unerfahrene Anwender sind der Meinung, das bereits die installierte Firewall einen ausreichenden Schutz bietet.

Kann die Norton Personal Firewall 2003 hier überzeugen? Wurden in der Neuen Version tatsächlich Features hinzugefügt oder steht die Versionsnummer im Vordergrund? Lohnt sich der Wechsel, was hat sich verbessert oder sogar verschlechtert? Die PC-WELT hat die Beta-Version der Norton Personal Firewall 2003 daraufhin untersucht.

Zum PC-WELT-Test: Norton Personal Firewall 2003 (beta)

0 Kommentare zu diesem Artikel
40228