247303

PC-WELT Test: ATIs neue Mittelklasse - Radeon 9600XT

15.10.2003 | 20:32 Uhr |

Rund zwei Wochen nach dem neuen Top-Modell Radeon 9800 XT bringt ATI nun den Mittelklasse-Chip Radeon 9600 XT auf den Markt. Der Chip mit dem Codenamen "RV360" wird im 0,13-Mikron-Verfahren hergestellt. So lässt sich im Vergleich zum großen Bruder 9800 XT mit 0,15-Mikron-Architektur ("R360") der Chiptakt nach oben treiben. PC-WELT hat den neuen Mittelklasse-Grafikchip getestet. In zahlreichen Benchmarks zeigen wir Ihnen, was der neue Chip wirklich leistet.

Rund zwei Wochen nach dem neuen Top-Modell Radeon 9800 XT bringt ATI nun den Mittelklasse-Chip Radeon 9600 XT auf den Markt.

Der Chip mit dem Codenamen "RV360" wird im 0,13-Mikron-Verfahren hergestellt. So lässt sich im Vergleich zum großen Bruder 9800 XT mit 0,15-Mikron-Architektur ("R360") der Chiptakt nach oben treiben.

Die Referenzkarte, die uns ATI für den Test zur Verfügung stellte, arbeitete mit 500 Megahertz Chiptakt, die 128 Megabyte DDR-RAM liefen mit 300 (effektiv 600) Megahertz. Die Speicherzugriffszeit des Samsung-Speichers beträgt 3,3 ns. Die Karte besitzt einen silbernen Kühlkörper und einen angenehm leisen Lüfter.

PC-WELT hat den neuen Mittelklasse-Grafikchip getestet. In zahlreichen Benchmarks zeigen wir Ihnen, was der neue Chip wirklich leistet.

PC-WELT Test: ATIs Radeon 9600 XT

0 Kommentare zu diesem Artikel
247303