1882772

Aktuelle Strom- und Gaspreisänderungen - hier können Sie sparen!

08.01.2014 | 10:12 Uhr

Monatlich ändern sich die Preise für Strom- und Gastarife von unzähligen Anbietern. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Preisänderungen im Januar und Februar und nennen die günstigsten Anbieter.

Monatlich ändern sich die Preise für DSL-, Strom- oder Gastarife von unzähligen Anbietern. Wer die Angebote miteinander vergleicht kann schnell mehrere Hundert Euro im Jahr sparen. In Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Verbraucherportal Verivox helfen wir Ihnen in dem Tarifdschungel den Überblick zu behalten. Mit dem PC-WELT Tarifrechner finden Sie in nur wenigen Schritten das günstigste Angebot für Sie.

Strom-Preisänderungen im Januar und Februar 2014

Zum Jahreswechsel 2013/2014 steigen mal wieder die Strompreise und setzen damit ihren vierzehnjährigen Aufwärtstrend fort. Rund ein Drittel der Grundversorger haben Preiserhöhungen von durchschnittlich 3 Prozent angekündigt. Ein Musterhaushalt mit einem Stromverbrauch von 4.000 kWh muss rund 39 Euro mehr pro Jahr bezahlen.

Für Januar hat Verivox insgesamt 370 Strom-Versorger ermittelt, die ihre Preise geändert haben. Davon haben nur 10 Anbieter ihre Preise gesenkt. Die anderen 360 Strom-Anbieter haben ihre Preise um durchschnittlich 3,5 Prozent erhöht, wovon insgesamt 9,64 Millionen Haushalte betroffen sind.

Im Februar 2014 werden voraussichtlich weitere 27 Strom-Anbieter ihre Preise ändern. Für diesen Monat haben 26 Anbieter eine Preiserhöhung von durchschnittlich 3,5 Prozent angekündigt.

Gas-Preisänderungen im Januar und Februar 2014

Die durchschnittlichen Gaspreise sind im Jahr 2013 nur leicht angestiegen. Der Verivox-Verbraucherpreisindex Gas weist im Januar 2014 für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh Gesamtkosten von 1.308 Euro aus. Im Dezember 2012 lag dieser Wert bei 1.303 Euro – der leichte Preisanstieg liegt damit unter 1 Prozent. Für das Jahr 2014 sind keine starken Preisbewegungen im Bereich Gas zu erwarten.

Laut Angaben von Verivox haben im Januar insgesamt 62 Gas-Versorger ihre Preise geändert. Dabei haben 34 Anbieter ihre Preise um durchschnittlich 4,8 Prozent gesenkt. Die anderen 25 Anbieter haben dagegen ihre Preise im Durchschnitt um 3,7 Prozent erhöht. Von den Erhöhungen sind zirka 1,05 Millionen Haushalte in Deutschland betroffen. Im Februar 2014 wird voraussichtlich nur ein Gas-Versorger seine Preise um 4,7 Prozent erhöhen.

PC-WELT Tarifrechner

Sind Sie von den Preiserhöhungen betroffen? Im PC-WELT Tarifrechner können Sie den derzeit günstigsten Strom-, Gas- und DSL-Anbieter ermitteln .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1882772