242288

Alles zum Thema Google Phone

06.11.2007 | 12:56 Uhr |

Google lässt erneut die Muskeln spielen: Das Engagement im Mobilfunkgeschäft könnte den Markt radikal ändern. Die neue Plattform "Android" soll nicht nur bald frei verfügbar sein, sondern auch innovative und auf den Benutzer zugeschnittene Anwendungen ermöglichen. Wir erklären Ihnen, was es mit "Android" auf sich hat. Außerdem präsentieren wir Ihnen eine FAQ in der Sie alles zum Google Phone erfahren.

Heutzutage leben etwa zwei Drittel der Weltbevölkerung in Reichweite eines Mobilfunknetzes. Derzeit gibt es etwa drei Milliarden Mobilgeräte, die zur Kommunikation und zum Informationtsaustausch genutzt werden. Google möchte nun so viele Dienstleistungen wie möglich auf das Handy transportieren und zur Verfügung stellen, so das Unternehmen.

Die unterschiedlichen technologischen Standards veranlassen die Mobilfunkhersteller eigene Software und Betriebssysteme zu entwickeln. Für Endverbraucher bedeutet dies meist teurere Geräte, die mehr oder weniger innovative Anwendungen bieten.

Google möchte nicht nur Mobilfunkgeräte anbieten, sondern diese auch gleich mit einem völlig neuen Betriebssystem ausstatten. Das System basiert auf Linux und hört auf den Namen "Android".

Dem Unternehmen geht es vorerst weniger um die Vermarktung einzelner Geräte, deshalb wird es auch kein "gPhone" geben: Geplant ist vielmehr eine einheitliche Software-Plattform für Handys von Dritt-Herstellern.

Google setzt auf die Kooperation der so genannten Open Handset Alliance. Dazu gehören unter anderem Intel, Motorola, HTC, T-Mobile sowie weitere 30 Unternehmen. Das gemeinsame Ziel wurde klar definiert: Senkung der Kosten sowie Vermarktung von Mobilgeräten und mobilen Dienstleistungen. Diese Dienstleistungen sollen in Form von Anwendungen auf jeden einzelnen Kunden zugeschnitten sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
242288