93334

PC-WELT Benchmark-Vergleich: Offizielle kontra inoffizielle Detonator-Treiber

28.03.2003 | 14:44 Uhr |

Futuremark, Entwickler des Benchmarks 3D Mark 2003, hatte zu Beginn der Woche eine wichtige Ankündigung für Besitzer einer Nvidia-Grafikkarte parat. Ab diesem Zeitpunkt wurden und werden nur noch Benchmarks in der Online-Datenbank veröffentlicht, die mit den offiziellen Detonator-Treibern erzielt wurden. PC-WELT hat mit einer brandneuen Geforce FX 5800-Ultra Karte getestet, wie sich die Benchmarks bei offiziellen und inoffiziellen Nvidia-Treibern unterscheiden.

Futuremark, Entwickler des Benchmarks 3D Mark 2003, hatte zu Beginn der Woche eine wichtige Ankündigung für Besitzer einer Nvidia-Grafikkarte parat. Ab diesem Zeitpunkt wurden und werden nur noch Benchmarks in der Online-Datenbank veröffentlicht, die mit den offiziellen Detonator-Treibern erzielt wurden.

Wer inoffizielle Treiber in Verbindung mit 3D Mark 2003 nutzt, kann seine Ergebnisse zwar an die Online-Datenbank von Futuremark senden. Sie werden aber dort nur versteckt geführt und bei den Vergleichsübersichten nicht angezeigt. Als Gründe für ihre Entscheidung geben die Entwickler an, dass die inoffiziellen Treiber nicht auf ihre "Reinheit" und "Vollständigkeit" überprüft seien. Die inoffiziellen Treiber seien außerdem "optimierte Treiber" für Benchmarks.

PC-WELT hat mit einer brandneuen Geforce FX 5800-Ultra Karte getestet, wie sich die Benchmarks bei offiziellen und inoffiziellen Nvidia-Treibern unterscheiden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
93334