763512

Umstrittenes Gratis-Computerspiel erscheint heute

10.12.2010 | 15:29 Uhr |

Ob als DDR-Grenzsoldat oder als Flüchtling – im kostenlosen PC-Spiel „1378(km)“ stehen Sie an der virtuellen deutsch-deutschen Grenze des Jahres 1976. Was der Gedanke hinter dem Spiel ist und wo Sie es herunterladen können, lesen Sie hier.

Noch heute gegen 23 Uhr soll das kostenlose Computerspiel „1378(km)“ erscheinen. Im Spiel müssen Sie als DDR-Grenzsoldat Republikflüchtlinge von der Überquerung der innerdeutschen Grenze abhalten. Oder als Flüchtling versuchen, die andere Seite zu erreichen. Das Projekt der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe versteht sich als Serious Game, das den „Irrsinn der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze“ vermitteln soll.

Schieße man beispielsweise als Soldat auf Menschen, würde man später vor Gericht zur Rechenschaft gezogen werden. Der Entwickler Jens Stober verspricht, man könne nur gewinnen, wenn man nicht schieße.

„1378(km)“ ist eine Modifikation von Half-Life 2 und in Deutschland ab 18 Jahren freigegeben. Bereits im Vorfeld sorgte das Spiel für hitzige Diskussionen, Opfer der Todesgrenze fühlten sich offenbar verletzt. Der Entwickler lädt deshalb um 19 Uhr zur öffentlichen Präsentation und Diskussion in der Karlsruher Hochschule.

0 Kommentare zu diesem Artikel
763512