79722

PC Inspector Watchit: PCI-Karte für unter 20 Euro rettet Daten in Sekundenschnelle

09.12.2004 | 17:45 Uhr |

Convar Deutschland bietet ab sofort mit "PC Inspector Watchit" eine Hardware-Lösung für unter 20 Euro an, durch die im Falle eines Falles verloren gegangene Daten wiederhergestellt werden können. Die Wiederherstellung der Daten erfolgt nach dem Drücken der "F9"-Taste beim Neustart des Rechners.

Ein Wurm oder ein unachtsamer Mausklick, schon sind wichtige Daten auf der Festplatte gelöscht. Eine umfassende Hardwarelösung zur Wiederherstellung und zum Schutz von Daten bietet Convar Deutschland ab sofort mit "PC Inspector Watchit" für ab 20 Euro an. Einfach eine PCI-Karte oder USB-Stick an den (mobilen) Rechner und schon soll der PC vor Datenverlust geschützt sein.

Durch die Karte beziehungsweise den USB-Stick wird in regelmäßigen Abständen eine Image des Datenträgers erstellt. Im Notfall, also bei Datenverlust, erfolgt die Wiederherstellung der Daten durch Drücken der "F9"-Taste beim Booten des PCs. Laut Angaben von Convar erfolgt die Datensicherung und -wiederherstellung binnen weniger Sekunden. So verspricht der Hersteller die "Datenrettung einer 40 GB Festplatte in weniger als zwei Sekunden."

Die Schnelligkeit deutet es schon an: Eine Image wird nicht vollständig auf der Festplatte abgelegt. Hier nutzt "PC Inspector Watchit" einen Kniff. Mathematische Algorithmen erstellen so genannte Nodes (Datenknoten) und legen diese in einen geschützten Bereich auf der Festplatte ab. Diese Informationen beanspruchen auf der Festplatte nur wenige Kilobyte und erlauben später die lückenlose Wiederherstellung von vielen Gigabyte an Daten.

Aufgrund dieses Verfahrens ist es daher auch nicht möglich, nur einzelne Dateien wiederherzustellen, sondern es können immer nur komplette Images wiederhergestellt werden. Administratoren können beispielsweise bei öffentlich zugänglichen PCs dafür sorgen, dass am Abend in sekundenschnelle der Rechner wieder in den Ursprungszustand versetzt wird. Die Festlegung, wann eine Image erzeugt werden soll, erfolgt per Drücken von "F9" beim Booten des Rechners oder innerhalb von Windows.

Die Hardware-Lösung schützt zusätzlich die Einstellungen des CMOS und verhindert somit die Veränderung der Einstellungen. Unterstützt werden alle Windows-Versionen (Watchit Basic) und auch Linux (Watchit WX). Der Preis für die PCI-Express-Karte beträgt 19,95 Euro.

Die USB-Lösung Watchit USB kostet 39,95 Euro. Beim ersten Anstöpseln des USB-Sticks werden alle notwendigen Daten in einem geschützten Bereich der Festplatte abgelegt. Künftig erfolgt dann die Datensicherung ähnlich wie bei der PCI-Lösung.

Ab Januar will Convar auch eine reine Software-Lösung anbieten, bei der jeder handelsübliche USB-Stick verwendet werden kann, um regelmäßig die Daten zu sichern und bei Bedarf wiederherzustellen. Über den USB-Stick selbst wird dann nur bestimmt, ob der Anwender im Besitz einer gültigen Lizenz ist. Weitere Infos zu "PC Inspector Watchit" finden Sie auf dieser Seite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
79722