18294

PC-Hersteller senken Desktop-Preise

08.05.2001 | 11:51 Uhr |

Die drei weltweit führenden PC-Hersteller Compaq, Dell & HP senken die Preise für einige ihrer PC-Reihen um rund 20 bis 30 Prozent. Gesunkene Materialkosten, ein Rückgang bei der Kunden-Nachfrage und zunehmender Konkurrenzdruck zwingen die drei Hersteller zu dieser Maßnahme.

Die drei weltweit führenden PC-Hersteller Compaq, Dell & HP senken die Preise für einige ihrer PC-Reihen um rund 20 bis 30 Prozent. Gesunkene Materialkosten, ein Rückgang bei der Kunden-Nachfrage und zunehmender Konkurrenzdruck zwingen die drei Hersteller zu dieser Maßnahme.

Compaq senkte die Preise für die DeskPro-EN/EX-Rechner um bis zu 31 Prozent. Hewlett-Packard reduzierte die Preise für seine Business Desktop-Rechner wie den HP Vectra v1800 um 28 Prozent. Und auch Dell zog mit: Die Consumer Desktop-Modelle schlagen nun mit rund 20 Prozent weniger zu Buche.

Chris Murphy, Analyst der International Data Corp., sieht in diesen Kürzungen nur ein "Geplänkel" am Rande des eigentlichen Preiskriegs, der noch kommen wird. Dell habe in den letzten Monaten eine sehr aggressive Preispolitik betrieben und so die anderen Hersteller zum Nachziehen gezwungen.

Zudem wären die Herstellungskosten vielfach gesunken. Ein Beispiel hierfür sind die Preise für Arbeitsspeicher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
18294