24224

PC-Frust: 51-jähriger Hannoveraner wirft seinen Computer aus dem Fenster

20.07.2007 | 12:27 Uhr |

Ein 51-jähriger Mann aus Hannover hat seinen Rechner aus lauter Frust über das Gerät aus dem Fenster geworfen. Die Polizei zeigte Verständnis.

Wie die Polizei in Hannover in einer Pressemitteilung bekannt gibt, hat sich ein 51 Jahre alter Mann in der Nacht von vergangenem Freitag auf Samstag derart über seinen Rechner geärgert, dass er ihn gegen 2 Uhr nachts packte und aus dem Fenster warf.

Die Polizei wurde per Notruf von einer Anruferin über den Vorfall informiert. Die Beamten konnten vor Ort Computerteile auf dem Gehweg feststellen und ermitteln, wer diese auf den Gehweg geschmissen hatte. Auf die Frage, wieso der Mann den Rechner aus dem Fenster geschmissen habe, antwortete der 51-Jährige, dass er sich einfach über den Rechner geärgert hatte.

Die Polizei zeigte Verständnis für den Mann. "Wem ist das nicht schon mal so ergangen“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Dennoch wurde der Mann angewiesen, die Straße zu reinigen.

Unser Tipp, wenn mal wieder der Rechner nervt: Das PC-WELT-Forum ist rund um die Uhr geöffnet und bietet die Möglichkeit, schnell Hilfe zu bekommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
24224